Das christliche Medienmagazin

Viele Prominente beim Kirchentag

Die Kirchentagsbesucher in Stuttgart dürfen sich freuen, denn vom 3. bis 7. Juni 2015 sind wieder viele Prominente bei dem großen Protestantentreffen dabei. Darunter sind der frühere UN-Generalsekretär Kofi Anan sowie der aktuelle Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi.
Von PRO
Die Kirchentagsbesucher in Stuttgart dürfen sich unter anderem auf den ehemaligen UN-Generalsekretär Kofi Anan freuen
Die Kirchentagsbesucher in Stuttgart dürfen sich unter anderem auf den ehemaligen UN-Generalsekretär Kofi Anan freuen
Beim Kirchentag in Stuttgart sind zahlreiche Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Politik, Medien und Kirche zu Gast. Dazu gehören Landesvater Winfried Kretschmann (Bündnis 90/ Die Grünen) genauso wie Daimler-Vorstand Christine Hohmann-Dennhardt. Bundespräsident Joachim Gauck wird gemeinsam mit dem Jenaer Soziologen Hartmut Rosa das Thema „Gutes Leben. Kluges Leben“ sprechen.

Die Welt aus den Fugen?

Kofi Annan, Bischof Nick Baines aus Großbritannien und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) diskutieren aktuelle Krisen und Konflikte auf der Welt. Der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, sprechen über „TTIP und die transatlantische Wertegemeinschaft“. Andreas Barner, Präsident des Kirchentages in Stuttgart und zugleich Vorstandssprecher des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim, debattiert mit Bundespräsident a.D. Horst Köhler über kluges wirtschaften. Erwartungsgemäß widmet sich der Kirchentag auch den Themen Frieden und Flüchtlinge. Dabei wird Margot Käßmann, Botschafterin des Reformationsjubiläums 2017, auch einen theologischen Impuls geben.

Die Folgen künstlicher Intelligenz

Über die Folgen künstlicher Intelligenz diskutieren unter anderem Verbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD) und der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske. Zu den herausragenden kulturschaffenden Gästen gehören die Augsburger Theater-Intendantin Juliane Votteler, der Kabarettist Eckart von Hirschhausen und Sänger Andreas Bourani. Bibelarbeiten halten unter anderem die Bundesminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Manuela Schwesig (SPD). Der frühere Bundespräsident Christian Wulff und Wise Guys-Sänger Edzard „Eddi“ Hüneke werden sich ebenso Gedanken zu den Bibeltexten des Kirchentages machen, wie der Unternehmer Johannes Kärcher und der rheinland-pfälzische Justizminister Gerhard Robbers (SPD). Ihr Erscheinen haben auch fünf katholische Bischöfe, unter anderem den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, zugesagt. An Fronleichnam wird es einen Ökumenischen Gottesdienst geben. Im interreligiösen Gespräch werden Bischof Ralf Meister und Rabbiner Julian Chaim Soussan die Zukunft des jüdisch-christlichen Dialogs beleuchten.

„Damit wir klug werden“

Der Kirchentag wird mit drei Eröffnungsgottesdiensten am 3. Juni beginnen. Beim Abschluss-Gottesdienst auf den Cannstatter Wasen ist die Hildesheimer Pastorin und „Wort zum Sonntag“-Sprecherin Nora Steen zu erleben. Der Deutsche Evangelische Kirchentag ist seit 1949 alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt zu Gast. Der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag in Stuttgart steht vom 3. bis 7. Juni 2015 unter der biblischen Losung „damit wir klug werden“ (Psalm 90,12). (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/detailansicht/aktuell/kein-kirchentag-fuer-wuestenstrom-arbeitszweig-90421/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen