Das christliche Medienmagazin

Verlag plant Seelsorgehotline für “Harry Potter”-Fans

L o n d o n (PRO) - Der Hype um die Veröffentlichung des letzten "Harry Potter"-Bandes am 21. Juli wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Erwartet werden nicht nur ein noch nie da gewesener Ansturm auf die Buchläden, sondern auch verzweifelte Teenager, die um das Leben des Zauberlehrlings bangen. Eine britische Buchhandelskette will daher eine Art Seelsorgehotline einrichten.
Von PRO

Die britische Handelskette “Waterstone’s” plane, so berichtet die “Frankfurter Allgenmeine Zeitung”, Jugendlichen “Harry Potter”-Fans mit einer Telefonhotline beizustehen.  Hintergrund ist die Ankündigung von Autorin Joanne K. Rowling, dass in dem siebten und letzten Band ihrer Reihe zwei wichtige Charaktere aus dem Buch sterben werden. “Harry Potter”-Fans befürchten und spekulieren seitdem, dass das Leben des Zauberlehrlings im letzten Band ein Ende finden könnte.

Bisher 325 Millionen Exemplare verkauft

Buchhändler erwarten am Tag der Veröffentlichung auch aus diesem Grund einen enormen Ansturm auf die Läden. „Dies könnte ein ähnliches Ereignis werden wie die Trennung von ‘Take That’“, sagt eine Unternehmenssprecherin laut “F.A.Z.”, „es wird eine Menge aufgeregter Teenager geben, denen wir mit einer Telefonhotline helfen wollen.“

Der siebte Band erscheint unter dem Titel “Harry Potter and the Deathly Hallows”. Der deutsche Titel ist noch nicht bekannt. Von den bisherigen Bänden sind insgesamt rund 325 Millionen Exemplare verkauft worden. In der kommenden Woche startet in den Kinos zudem die Verfilmung des fünften “Harry Potter”-Bandes. Die vier bisher erschienenen “Harry-Potter”-Filme erzielten einen Umsatz von mehr als 2,6 Milliarden Euro an den Kinokassen.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen