Das christliche Medienmagazin

USA erkennen Genozid an Armeniern an

Die USA haben den Völkermord an den Armeniern im Ersten Weltkrieg offiziell anerkannt. Das Repräsentantenhaus verabschiedete am Dienstag eine entsprechende Resolution. Die Türkei ist verärgert.
Von Anna Lutz
Kerzen in einem armenischen Kloster: Erstmals haben die USA den Völkermord an Christen im Osmanischen Reich anerkannt

Foto: pro/Jonathan Steinert

Kerzen in einem armenischen Kloster: Erstmals haben die USA den Völkermord an Christen im Osmanischen Reich anerkannt

Informationen des Spiegel zufolge verabschiedete das US-Repräsentantenhaus am Dienstag mit 405 zu 11 Stimmen eine Resolution, die erstmals von einem Genozid an den Armeniern zwischen 1915 und 1917 im damaligen Osmanischen Reich spricht. Die Vorsitzende des Hauses, Nancy Pelosi (Demokraten), sprach von einer „systematischen Ermordung von 1,5 Millionen armenischen Männern, Frauen und Kindern“.

Das türkische Außenministerium zeigte sich ungehalten und sprach von einer „schamlosen Entscheidung“ im Sinne von „Anti-Türkei-Gruppen“. Der Beschluss gefährde die Beziehungen der beiden Länder.

Der Deutsche Bundestag hatte eine entsprechende Resolution bereits im Jahr 2016 verabschiedet. Darin hieß es unter anderem: „Der Deutsche Bundestag verneigt sich vor den Opfern der Vertreibungen und Massaker an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten des Osmanischen Reichs, die vor über hundert Jahren ihren Anfang nahmen.“ Und weiter: „Das Gedenken des Deutschen Bundestages ist auch Ausdruck besonderen Respektes vor der wohl ältesten christlichen Nation der Erde.“

Von: Anna Lutz

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen