Das christliche Medienmagazin

US-Studie: Je älter, desto mehr Vertrauen in die Bibel

In den USA vertrauen die älteren Menschen der Bibel mehr als die jungen. Dies geht aus einer Studie des evangelikalen Meinungsforschungsinstituts Barna hervor, das dafür rund 2.000 Amerikaner befragt hat.
Von PRO
Je älter die Menschen sind, desto eher vertrauen sie der Bilbel. Dies geht aus einer amerikanischen Studie hervor
Je älter die Menschen sind, desto eher vertrauen sie der Bilbel. Dies geht aus einer amerikanischen Studie hervor
Zwei Drittel der über 70-Jährigen glauben, die Botschaft der Bibel genüge für ein erfülltes Leben. Von den 18- bis 31-Jährigen sind nur 27 Prozent dieser Ansicht. Je älter die Befragten sind, desto eher vertreten sie diese Meinung zur Bibel: In der Generation der bis 49-Jährigen sind es 40 Prozent und in der Altersgruppe der bis 70-Jährigen sind es schon mehr als die Hälfte. 51 Prozent der Befragten glauben der Umfrage „State of the Bible“ zufolge, dass die Politik ziviler würde, wenn Politiker regelmäßig die Bibel läsen. 46 Prozent wünschen sich, dass die Bibel einen größeren Einfluss auf die amerikanische Gesellschaft hat. Die 18- bis 31-Jährigen sind deutlich kritischer: Zwei von drei der 18- bis 31-Jährigen sagen, dass die Bibel einen zu großen Einfluss hat. Knapp ein Drittel von ihnen wünscht sich, dass ihr Einfluss stärker wäre. In der mittleren Generation sind es 42 Prozent.

„Bibel enthält Prinzipien für den politischen Diskurs“

80 Prozent der befragten Amerikaner sehen die Bibel als heilige Literatur und meinen, sie enthalte alles, was eine Person wissen müsse, um ein sinnvolles Leben zu führen. Während neun von zehn der über 70-Jährigen dies so sehen, liegt der Wert bei den jüngsten Befragten bei 74 Prozent.„Von den zehn Geboten bis zur Goldenen Regel enthält die Bibel Prinzipien für den politischen Diskurs – auch für Nichtchristen“, sagt Roxanne Stone von der Barna Group, die die Studie durchführte. Die Bibel sei nicht nur ein religiöses, sondern auch ein moralisches Dokument. In einer Zeit, in der sich Religion und Politik vermischten, seien die Ergebnisse der jungen Generation nicht überraschend. Für die Studie „State of the Bible 2016: The Bible and Politics“ wurden im Januar und Februar in den US-amerikanischen Bundesstaaten 1.008 Erwachsene telefonisch und 1.000 Erwachsene online befragt. Das Meinungsforschungsinstitut Barna Group hat seinen Sitz im kalifornischen Ventura. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/fernsehen/detailansicht/aktuell/us-fernsehserie-verspottet-katholischen-glauben-95392/
https://www.pro-medienmagazin.de/journalismus/detailansicht/aktuell/christliche-journalisten-warnen-vor-donald-trump-95164/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen