Das christliche Medienmagazin

US-Nationalspielerin: Fokus liegt auf Gott

Mittwochnacht kämpfen die deutschen Fußballerinnen gegen die der USA um den Finaleinzug bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Für die Amerikanerinnen wird auch Lauren Holiday auflaufen. Für sie ist trotz ihres sportlichen Ehrgeizes der Glaube das wichtigste Standbein ihres Lebens.
Von PRO
Fußball ist für Lauren Holiday die wichtigste Nebensache der Welt. Sie freut sich, dass sie sich bei Christus gut aufgehoben weiß: bei Siegen und Niederlagen
Fußball ist für Lauren Holiday die wichtigste Nebensache der Welt. Sie freut sich, dass sie sich bei Christus gut aufgehoben weiß: bei Siegen und Niederlagen
Als Fußball-Vizeweltmeisterin und zweimalige Olympiasiegerin gehört Lauren Holiday zu den besten aktiven Fußballerinnern weltweit. Doch die Christin weiß bei Sieg oder Niederlage um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens – und das ist nicht der Sport: „Erfolg bedeutet, die beste Fußballerin zu sein, die ich sein kann. Aber das Wundervollste ist, dass es bei der Liebe zu Jesus nicht um mich geht. Das Scheinwerferlicht ist nicht auf mich gerichtet“, sagte sie dem Nachrichtenportal Christiantoday.com. Das Finale der Fußball-WM 2011 habe sie bei allem Nachdenken über Sieg und Niederlage getrost bestreiten können, in dem Wissen, dass es bei Gott nicht um Erfolg und Misserfolg gehe.

„Gott hat mich reichlich gesegnet“

Natürlich liebe sie es, wenn sie als Sportlerin gewinne und Gott liebe das auch, aber selbst, wenn sie ein Spiel verliere, ändere sich ihre Identität nicht. Nichts sei vergleichbar mit der Möglichkeit, Christ zu sein und eine Partnerschaft mit Gott einzugehen: „Ich weiß, dass mir diese Talente nicht gegeben wurden, um sie mittelmäßig einzusetzen“, sagte die 27-Jährige. „Gott hat mich reichlich gesegnet mit der Fähigkeit Fußball zu spielen. Bei jedem Schritt, den ich auf dem Fußballplatz gehe, weiß ich, dass ich durch meine Leistung und mein Spiel Gott verherrliche. Er gab mir den Platz auf der Weltbühne, um seine Botschaft weiterzugeben.“ Eine prägende Figur für sie war ihr U20-Trainer Tim Schulz. Dessen Leidenschaft für den Fußball und den christlichen Glauben habe sie beeindruckt, dies habe sie sich für sich auch gewünscht. Holiday entschied sich für ein Leben mit Jesus. Vor den Spielen lud sie schon häufig ihre Gegnerinnen dazu ein, gemeinsam zu beten.

Fußballprofi aufgrund eines Herzfehlers

Bisher spielte Lauren Holiday 128 Mal für die amerikanische Nationalmannschaft. Sie gewann mit ihrem Land zwei Mal die olympische Goldmedaille und war Vizeweltmeisterin. 2007 absolvierte sie im Alter von 19 Jahren ihr erstes Länderspiel. Zurzeit geht sie für den FC Kansas City auf Torjagd. Im Juli 2013 heiratete sie den Basketballprofi Jrue Holiday. Zu ihrem Sport kam die „Fußballerin des Jahres 2014“, weil die Ärzte bei ihr einen Herzfehler feststellten und sie ihr Herz mit Sport stärken sollte. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/reinhold-yabo-jesus-ist-aktiv-reinhold-yabo-ist-ein-besonderer-fussballprofi-ferna/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/fussballtrainer-und-prediger-colin-bell-87330/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen