Das christliche Medienmagazin

TV-Serie „The Bible“ wird Kinofilm

Die amerikanische Fernsehserie „The Bible“, die zum Blockbuster avancierte, soll nun auch zu einem Film werden. Gerade werde an einer dreistündigen Version für das Kino geschnitten, sagte der Produzent Mark Burnett.
Von PRO

Foto: History Channel

Die zehnteilige Serie „The Bible“ erreichte mit ihrer ersten Folge am 3. März 2013 13,1 Millionen Zuschauer, mehr als jede andere Serie in diesem Jahr. In Kanada bekam sie höhere Einschaltquoten als Hockey-Übertragungen, und auch in Spanien und Portugal erzielte sie Top-Quoten. Insgesamt erreichte die Serie über 95 Millionen Zuschauer. Die Folgen liefen zwischen dem 3. und dem 31. März 2013 auf dem History Channel.

Die zehn Folgen behandeln biblische Geschichten von der Genesis bis zur Offenbarung, je fünf Folgen zum Alten, und fünf zum Neuen Testament. Geschäftsführender Produzent ist der gläubige Brite Mark Burnett, dessen Frau Roma die Rolle der Maria übernahm. Gemeinsam schrieb das Paar im Februar in einem Beitrag für die amerikanische Onlinezeitung Huffington Post, dass sie das Projekt aus Liebe zur Bibel umgesetzt hätten. „Wir wollten zeigen, wie das Alte Testament nahtlos mit dem Neuen Testament verbunden ist, wie sie zusammen eine große Geschichte erzählen und die eine Botschaft haben: Gott liebt jeden von uns, so als wären wir die einzige Person in der Welt, die er lieben könnte.“

Wie Burnett gegenüber dem Magazin The Hollywood Reporter erklärte, werde es eventuell noch ab Herbst einen Kinofilm zur Serie geben. „Wir schneiden gerade eine Film-Version, eine drei Stunden lange Version von Jesus, und wir haben sehr viele Angebote von Kinos auf der ganzen Welt“, sagte Burnett. Die Film-Version werde sich auf die Auferstehung Jesu konzentrieren. Außerdem teilte Burnett mit, dass in der Serie The Bible noch weitere Geschichten aus der Bibel umgesetzt werden könnten.
„Wir haben nie wirklich damit aufgehört, ich habe noch Drehbücher in der Schublade, die ich gerade erst erhalten habe. Wir merken, da ist eine Lücke, und die füllen wir.“

Schon jetzt ist The Bible eine der bestverkauften DVD-Mini-Serien aller Zeiten. „Das Jahres-Pensum an DVDs war bereits nach sechs Tagen ausverkauft“, sagte Burnett  der Zeitung Entertainment Weekly. (pro)
http://www.history.com/shows/the-bible
http://www.huffingtonpost.com/roma-downey-and-mark-burnett/making-the-bible-series_b_2782643.html
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen