Das christliche Medienmagazin

„TheoPodcast“ der Uni Münster startet

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Münster bietet ab Mittwoch einen Podcast zum Thema Theologie an. Auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Theologie gebe es in Deutschland bisher keine Angebote, teilen die Initiatoren mit.
Von Jörn Schumacher
Startet am Mittwoch, dem 22. Januar: Der Podcast der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster

Foto: TheoPodcast | Ludger Hiepel

Startet am Mittwoch, dem 22. Januar: Der Podcast der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Münster startet in dieser Woche einen Podcast über katholische Theologie. Am Mittwoch, dem 22. Januar, soll das Angebot um 16 Uhr freigeschaltet werden. Dann sollen die weiteren Folgen unter dem Titel „TheoPodcast“ im Rhythmus von zwei Wochen veröffentlicht werden. Anhören und Herunterladen kann man den Podcast auf der Webseite der Fakultät sowie auf den großen Streamingportalen wie Spotify, iTunes und Deezer. Die Beiträge sind zwischen zehn und zwanzig Minuten lang, teilte die Fakultät mit.

Im Bereich der wissenschaftlichen Theologie gebe es in Deutschland bisher keine Angebote, schreiben die Initiatoren des Podcasts. „Die Katholisch-Theologische Fakultät startet hier nun ein Pionierprojekt und möchte mit der Einrichtung des ‚TheoPodcast’ einen Theologietransfer in die breite Öffentlichkeit ermöglichen.“

Folgen von Professoren und Studierenden

Die Folgen sollen von Professoren, Mitarbeitern und Studierenden gestaltet werden. Thematisch soll sich der Podcast nicht nur mit rein theologischen Fragen befassen, sondern „auch mit Dingen, die gesellschaftlich interessant sind“, sagte der Projektleiter Ludger Hiepel gegenüber der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Damit wolle man neue Wege des „Theologietransfers in die Gesellschaft“ gehen. „Im anglo-amerikanischen Bereich gibt es bereits einige Podcasts zum Thema Theologie“, sagte Hiepel, in Deutschland sei ein solches Angebot aber einzigartig.

Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter sprechen über ihre aktuellen Forschungsthemen, die Autoren nehmen aber auch zu theologischen Fragen Stellung. Außerdem präsentieren Studierende Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der Theologie, also etwa ihre Abschlussarbeiten. In den ersten acht Folgen geht es unter anderem um das Thema Nachhaltigkeit in der Bibel und um die kirchliche Situation in der Ukraine. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln der „Stiftung zur Ausbildung katholischer Geistlicher im Bistum Münster“.

Von: Jörn Schumacher

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen