Das christliche Medienmagazin

Teens beten für Teens

Egal ob Mathearbeit, Liebeskummer oder eine Erkältung: Für alles kann gebetet werden, auch online. Auf praybox.net sollen Jugendliche ihre Sorgen anonym teilen und füreinander beten können.
Von PRO
Auf der neuen Webseite sollen Teenager Gebetsanliegen miteinander teilen

Foto: SCM Bundes-Verlag

Auf der neuen Webseite sollen Teenager Gebetsanliegen miteinander teilen
Bereits 2013 startete die Onlineplattform amen.de des SCM Bundes-Verlags. Hier haben Menschen die Möglichkeit, füreinander zu beten. Mit der Praybox wird es bald eine weitere Gebetsplattform des Verlags geben: Im Gegensatz zu amen.de ist die Praybox nur für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren gedacht. Über den heimischen PC oder die dazugehörige Smartphone-App können Gebetsanliegen miteinander geteilt werden. Zudem sollen Beter die Möglichkeit haben, Ermutigungen zu Gebetsanliegen zu schreiben. Wer ein Anliegen mitgeteilt hat, kann Updates zum aktuellen Stand geben. Bei schwerwiegenderen Fällen wird außerdem das Praybox-Team seelsorgerlich reagieren.

Teens wollen füreinander beten

Dass es Bedarf für diese Form der Gebetsplattform gibt, zeigen viele Reaktionen von Lesern des Jugendmagazins teensmag, welches ebenfalls der SCM Bundes-Verlag herausgibt. „Teensmag-Leser haben immer wieder gefragt, ob wir im Magazin nicht eine Stelle einrichten können, wo Teens sich gegenseitig über Gebetsanliegen austauschen“, berichtet teensmag-Redakteurin Hella Thorn. Da die Zeitschrift zweimonatlich erscheint, sei sie dafür nicht so geeignet. In diesem Zeitraum seien manche Anliegen, wie eine Klassenarbeit, schon vorbei, bevor sie veröffentlicht werden könnten. Obwohl die Praybox noch nicht in Betrieb ist, können sich schon Beter registrieren lassen. Von mehr als 350 Teenagern wurde diese Möglichkeit bereits angenommen. Wenn alle finanziellen Mittel vorhanden sind, wird es vermutlich zu Pfingsten mit der Praybox richtig beginnen. Dann sollen die ersten Gebete zum Himmel geschickt werden, wünscht sich Praybox-Projektleiter Rolf Krüger. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/medien/internet/detailansicht/aktuell/tausende-beten-online-90626/
https://www.pro-medienmagazin.de/medien/internet/detailansicht/aktuell/gebetsplattform-soll-auch-atheisten-erreichen-80229/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen