Das christliche Medienmagazin

Steffen Kern und Elke Werner Hauptredner bei ProChrist

Die Theologen Elke Werner und Steffen Kern treten als Hauptredner bei der Evangelisation ProChrist 2018 auf. Das hat die Mitgliederversammlung Anfang der Woche beschlossen. Zudem soll es im übernächsten Jahr ein erweitertes Veranstaltungskonzept geben.
Von PRO
Sind 2018 bei ProChrist die neuen Hauptredner: Steffen Kern und Elke Werner

Foto: ProChrist

Sind 2018 bei ProChrist die neuen Hauptredner: Steffen Kern und Elke Werner
Mit den Theologen Elke Werner und Steffen Kern als Hauptredner geht die Evangelisation ProChrist 2018 in die nächste Veranstaltungsrunde. Das Glaubensbekenntnis steht im Mittelpunkt der Gesamtveranstaltung, die im März 2018 stattfindet. Die Veranstalter können zwischen der Übertragung und der Live-Variante wählen. Diese Eckpunkte hat die Mitgliederversammlung des Vereins am Montag beschlossen. Der Vorsitzende des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes „die Apis“, Steffen Kern, erklärt die praktischen Auswirkungen: „Moderation, Impulse, Interviews und die Predigt werden wir eng miteinander verweben. Wie ein roter Faden werden sich unsere Dialoge durch alle Abende ziehen und in einer Verkündigung mit persönlicher Einladung zum Glauben münden.“ Werner sagte: „Wir freuen uns sehr über diese Berufung. Uns ist eine enge inhaltliche Zusammenarbeit und ein echtes Miteinander wichtig.“

Glaubensbekenntnis als zentrales Thema

ProChrist 2018 dauert voraussichtlich acht Abende und wird sich mit dem apostolischen Glaubensbekenntnis befassen. Dabei greift jeder Abend eine bestimmte Aussage über den christlichen Glauben auf. Charakter und Programmelemente der Abende – wie Interviews mit Gästen, kulturelle Beiträge, Medien und Musik – werden dabei das jeweilige Abendthema vertiefen. Interessierte Gemeinden können wählen: Parallel zum Zentralort mit der Übertragung wird es Pro Christ Live-Veranstaltungen zum gleichen Thema mit Rednern vor Ort geben. Die Orte dürfen sich entscheiden, welche der 150 Redner zu ihrer Veranstaltung kommen sollen. Der Verein reagiere damit auf Umfragen und Auswertungen der Veranstaltung 2015: „Auf Seiten der Veranstalter gibt es zwei unterschiedliche Anforderungen: Vielen Orte hat die individuelle Gestaltung von ProChrist Live 2015 mit eigenem Redner in ihrer Gemeinde sehr überzeugt. Andere wiederum wünschen sich für die Zukunft die bekannte Übertragungsvariante. 2018 werden wir durch dieses Doppelkonzept beide Wünsche berücksichtigen“, erklärt der Vorsitzende Roland Werner.

Vielfältig gestaltet, aber mit klarem Tenor

Damit werde ProChrist 2018 an zahlreichen Orten vielfältig gestaltet, aber mit dem klaren Tenor „Das glauben wir“, wünscht sich Werner. Die Entscheidung über den zentralen Standort der Veranstaltung soll laut Geschäftsführer Michael Klitzke bis Mitte 2016 fallen. Weiterhin finden die regionalen ProChrist-Live-Veranstaltungen, die Themenwochen ohne Übertragung an anderen Orte, kontinuierlich statt. Interessierte Kirchen und Gemeinden können dafür Matthias Clausen, Klaus Göttler, Carsten Hokema, Steffen Kern, Ulrich Parzany und Elke Werner als Redner einladen. Alle sind seit mehreren Jahren für ProChrist unterwegs und gestalten in enger Absprache mit den Veranstaltern individuelle Evangelisationswochen. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/veranstaltungen/detailansicht/aktuell/prochrist-2015-an-110-orten-93379/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen