Das christliche Medienmagazin

“Spiegel” zu Weihnachten: “Gott gegen Darwin”

H a m b u r g (KEP) – "Gott gegen Darwin – Glaubenskrieg um die Evolution". So titelt das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" (Hamburg) in diesem Jahr zu Weihnachten. In der so genannten "Hausmitteilung", wie das Magazin sein Editorial nennt, ist von einem "globalen Feldzug der Wissenschaftsfeinde" die Rede.
Von PRO

Weiter heißt es: “Respekt- und bisweilen neidvoll blicken viele Staaten auf die USA – wie das Mutterland des Fortschritts und der Rationalität erscheint der Staat mit den renommiertesten Biotech-Laboren, den reichsten Hochschulen und den meisten Nobelpreisträgern.

Doch weite Teile der Bevölkerung leben in einer anderen Welt, wie Jörg Blech, 39, SPIEGEL-Korrespondent in Boston, bei vielen Gesprächen mit Spitzenforschern erfuhr: ‘Peinlich berührt nehmen die akademischen Stars zur Kenntnis, dass die meisten ihrer Mitbürger den lieben Gott für den Erschaffer des Menschen halten.’

Genährt und gefördert wird der Glaube an den ‘intelligenten Designer’ von der religiösen Rechten in den USA. Sie will die moderne Evolutionsbiologie demontieren und schickt ihre Missionare in alle Welt. In der Titelgeschichte beschreibt Blech mit seinen Kollegen Rafaela von Bredow, 38, und Johann Grolle, 44, den globalen Feldzug der Wissenschaftsfeinde.”

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen