Das christliche Medienmagazin

Sound7 löst sich von der CINA

F r a n k f u r t / M a i n (PRO) – Kurz vor Jahresende wurde am 29. Dezember 2007 in Frankfurt am Main der Verein "Sound7" gegründet. Das gleichnamige Online-Angebot war bisher ein Teil der christlichen Internetarbeitsgemeinschaft CINA in Wetzlar. Ziel des neuen Vereins ist die Förderung christlicher Musik und die Vermittlung christlicher Werte.
Von PRO

Benjamin Lechner, zuvor Portalmanager von Sound7, und Joachim Stängle, Vertriebsleiter der Stiftung Christliche Medien, wurden dabei als Vorstände gewählt. Matthias Bender komplettiert dieses Leitungsteam in seiner Funktion als Kassierer.

“Durch die Vereinsgründung ist es uns möglich, das Projekt Sound7 noch zielgerichteter zu gestalten und neue Wege zu gehen”, erklärt der Vorsitzende Benjamin Lechner in einer Pressemitteilung. Die Loslösung von der CINA sei im Sommer 2007 in gegenseitigem Einverständnis beschlossen worden.

Erweiterung des Angebots

Die bisherigen Internetaktivitäten sollen durch weitere Angebote ergänzt werden, so Lechner weiter. “Sound7.de als Online-Angebot wird eine wichtige Stütze bleiben. Wir möchten allerdings mit einem erweiterten Portfolio umfassender als christliches Medium aktiv und wahrgenommen werden”. So ist beispielsweise ein TV-Format mit Berichten über die christliche Musikszene geplant, dass auf “tru:TV” ausgestrahlt werden soll, dem Jugendkanal von Bibel-TV. Gegenüber dem Christlichen Medienmagazin pro erklärte Lechner, dass auch eine eigene Print-Publikation sowie Förderungsprogramme für junge Musik-Journalisten angedacht seien.

Die Finanzierung des neuen Vereins wird zu einem großen Teil auf Spenden basieren. So betont Joachim Stängle: “Unsere Mitarbeiter arbeiten zwar ausschließlich ehrenamtlich, allerdings entstehen doch bei der täglichen Arbeit Ausgaben beispielsweise für Technik, Fahrtkosten und Werbung.”

Über 40 ehrenamtliche Mitarbeiter

Das Musik-Portal Sound7.de wurde 1999 gegründet. Gegenwärtig wird es von über 40 ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt. Angeboten werden unter anderem Hintergrundberichte, CD-Rezensionen, eine Künstler-Datenbank und ein Forum.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen