Das christliche Medienmagazin

Sonderbriefmarke für Weihnachten

Auch in diesem Jahr gibt die Post eine Sonderbriefmarke zu Weihnachten heraus. Sie trägt den Titel: „Fürchtet euch nicht“.
Von Martin Schlorke
Sonderbriefmarke

Foto: Bundesministerium der Finanzen

Die Sonderbriefmarke ist für 80 Cent plus 40 Cent für gemeinnützige Porjekte erhältlich

Die traditionelle Weihnachts-Briefmarke der Post trägt in diesem Jahr den Titel: „Fürchtet euch nicht“. Sie wurde am Dienstag in Berlin präsentiert. Neben dem Schriftzug zeigt die Briefmarke ein Gemälde von dem aus Süddeutschland stammenden Künstler Johann Michael Hertz (1725 – 1790). Der Titel des Gemäldes lautet: „Verkündigungsengel mit Lilie, im Hintergrund zwei Puttenköpfchen in den Wolken“.

Diakonie-Präsident Ulrich Lilie bezeichnete schriftliche Grüße zur Advents- und Weihnachtszeit als eine gute Gelegenheit, Fürsorge und Trost zu übermitteln. Das sei gerade in Zeiten von Angst, Unsicherheit und Kontaktbeschränkungen wichtig. Berlins Erzbischof Heiner Koch erklärte bei der Präsentation, dass die Briefmarke einen Wert von 80 Cent habe. Weitere 40 Cent würden in gemeinnützige Projekte fließen. Für Koch ist die Marke zudem eine Anregung, wieder einen Brief oder eine Postkarte persönlich mit der Hand zu schreiben. Solche selbstgeschriebenen Texte hätten gegenüber Messenger-Diensten Vorteile: „Sie entschleunigen uns und verringern die Entfernung zwischen Briefschreiber und Briefempfänger physisch viel besser.“

Im vergangenen Jahr wurde die Sonderbriefmarke der Post rund 2,7 Millionen Mal verkauft. Dadurch flossen mehr als eine Million Euro in soziale Projekte. Neben der Briefmarke wurde am Dienstag ebenfalls eine 25-Euro-Sammlermünze vorgestellt. Sie trägt den Titel „Weihnachten – Geburt Christi“. In einer Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums heißt es: „Das Weihnachtsfest und die Botschaft der Geburt Jesu: ‚Gott wird Mensch‘, sind tief in der Kultur und im Brauchtum unseres Landes verwurzelt. Die Emission bildet den Auftakt einer neuen Münzserie zum Thema ‚Weihnachten‘“. Die Auflage der Münze beträgt 1,1 Millionen Stück.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen