Das christliche Medienmagazin

Smartphones hängen PCs als Spielgerät ab

Mehr als 18 Millionen Deutsche nutzen ihr Smartphone zum Spielen elektronischer Spiele. So viele wie noch nie, hat eine Umfrage ergeben.
Von PRO
Rund 18,2 Millionen Deutsche vertreiben sich ihre Zeit mit Spielen auf dem Smartphone
Rund 18,2 Millionen Deutsche vertreiben sich ihre Zeit mit Spielen auf dem Smartphone

Smartphones haben in Deutschland Computer als beliebteste Spiele-Plattform abgelöst. Das hat der Branchenverband „game“ am Dienstag auf seiner Internetseite mitgeteilt. Eine Erhebungen der Gesellschaft für Konsumforschung GfK hat demnach ergeben, dass das Smartphone mit rund 18,2 Millionen Spielern erstmals das beliebteste Gerät für digitale Spiele in Deutschland ist. Bisher war das der PC, den jetzt rund 17,3 Millionen Menschen zum Spielen nutzen. Spielekonsolen wie die Playstation 4, Switch und Xbox One nutzen rund 16 Millionen Menschen zum „Daddeln”, auf Tablets sind es rund 11,5 Millionen. Erstmals hätten die mobilen Geräte damit den PC überrundet, teilte der Branchenverband mit.

Gründe für die steigende Beliebtheit von Smartphones für Computerspiele sind demnach die weite Verbreitung der Geräte und die geringen Einstiegshürden für viele Menschen, die zuvor wenig oder gar nicht gespielt haben. Nach statistischen Angaben wächst die Zahl der Smartphonenutzer in Deutschland seit Jahren beständig.

Nach Informationen des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien „bitcom“ nutzten 2017 rund 54 Millionen Menschen ein solches Gerät. Nach Angaben von „game” spielen rund 34,3 Millionen Menschen in Deutschland elektronische Spiele, wobei die über 50-Jährigen die größte Gruppe stellen. 2017 wurde in Deutschland mit Computer- und Videospielen sowie der entsprechenden Hardware mehr als 3,3 Milliarden Euro Umsatz erzielt.

Von: Norbert Schäfer

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen