Das christliche Medienmagazin

Sinnangebot für Fußballprofis

Der Kabarettist und Autor David Kadel hat mit "Fußball Bibel" ein Buch zum Thema Glaube und Profifußball geschrieben. In einem Gespräch mit der "Frankfurter Rundschau" gibt er Auskunft über Anlass und Ziel seines neuen Werkes.
Von PRO

Foto: Gerth Medien / www.davidkadel.de

Wie Kadel betonte, verbinde er mit der "Fußball Bibel" ein ernsthaftes Anliegen: "Ich möchte etwas anbieten in dieser Sinnleere, die momentan einigen im Profisport zu schaffen macht, wenn man an Rangnick, Rafati und Co. denkt." Kadel sagte gegenüber der "Frankfurter Rundschau", dass ihm der Glaube sehr viel gebe, und dass es vielen Bundesliga-Profis ebenso gehe. Kadel arbeitet als Persönlichkeitscoach mit Fußballspielern der Bundesliga sowie mit der deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft zusammen.

Der Anlass, das Buch zu schreiben, sei der Selbstmord des Torhüters Robert Enke im November 2009 gewesen. "Man hat gemerkt, dass Leistungssportler keine abgezockten Profis sind. Es gab viele Diskussionen, die leider wieder verebbt sind. Mein Buch soll das ändern", so Kadel. In dem Buch berichten Bundesligaspieler und –trainer wie Dortmunds Meistermacher Jürgen Klopp über ihren Glauben.

Die Frage, ob er angesichts der vielen Kirchenaustritte missionieren wolle, verneinte Kadel. "Ich bin selbst aus der Kirche ausgetreten, aber ich weiß zwischen Glauben und Kirche zu trennen. Glaube ist nicht nur langweilig und vorgestrig, wie es uns die Kirche vorgibt." Das Buch richte sich an jeden, der Fußball mag und eine andere Seite der Profis kennenlernen wolle. "Es wird zum Beispiel gezeigt, wie reflektiert Lewis Holtby schon mit seinen 21 Jahren ist, und dass das Kreuz-Tattoo auf seinem Arm tatsächlich eine Bedeutung für ihn hat."

Der gebürtige Iraner Kadel lebt seit zwölf Jahren in Wiesbaden. Neben seiner Arbeit mit Hochleistungssportlern ist er als Kabarettist und Moderator unterwegs. Er hat bereits mehrere Filme zum Thema Sport und Glaube gedreht, wie etwa die Dokumentation "Fußball-Gott – Das Tor zum Himmel" (2005). Für sein Buch "Mit Gott auf Schalke" erhielt er 2008 den Medienpreis "Goldener Kompass" des Christlichen Medienverbundes KEP. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen