Das christliche Medienmagazin

Shahin Najafi: Todesdrohung aus dem Iran

Der iranische Musiker und Schriftsteller Shahin Najafi wird in seinem Land mit dem Tod bedroht. Wegen eines Liedes haben hohe islamische Geistliche mehrere Fatwas gegen ihn ausgesprochen. Deswegen lebt er im deutschen Exil. Mit pro sprach er über den neuen iranischen Präsidenten Ruhani und die Lage der Christen in der Islamischen Republik.

Von PRO

Foto: pro

Lesen Sie den Artikel über Shahin Najafi und seine ganze Geschichte in der neuen Ausgabe des Christlichen Medienmagazins pro (5/2013). Kostenlos und unverbindlich bestellen unter der Telefonnummer 06441/915151, via E-Mail an info@pro-medienmagazin.de oder online.
http://www.zeit.de/kultur/musik/2013-10/interview-shahin-najafi
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen