Das christliche Medienmagazin

Schauspieler Jeremy Irons: „Die Kirche hat Recht, Abtreibung ist Sünde“

Der britische Film- und Theaterschauspieler Jeremy Irons hat in einem Interview überraschend deutlich Lob für die Katholische Kirche ausgesprochen. Er teile deren Ansicht, dass Abtreibung eine Sünde sei.
Von PRO
„Die Kirche hat recht, wenn sie sagt, dass Abtreibung eine Sünde ist“, sagt der britische Schauspieler und Oscar-Gewinner Jeremy Irons
„Die Kirche hat recht, wenn sie sagt, dass Abtreibung eine Sünde ist“, sagt der britische Schauspieler und Oscar-Gewinner Jeremy Irons
Der Oscar- und zweimalige Golden-Globe-Gewinner Jeremy Irons sagte in einem Interview mit der britischen Zeitung The Guardian: „Unsere Gesellschaft basiert auf den Strukturen des Christentums. Wenn man diese religiösen Grundsätze entfernt, verschwindet alles, und alles wird furchtbar – und wahrscheinlich gerät man in Schwierigkeiten.“ Der Brite, der seit 1978 mit der Schauspielerin Sinéad Cusack verheiratet ist, mit der er zwei Söhne hat, erklärte: „Ehebruch kann sehr nett sein, aber am Ende ist alles vermurkst. Und er zerstört die Struktur unserer Gesellschaft.“ Auch das Stehlen sei zu Recht gesellschaftlich geächtet, „weil es das Leben für jeden unerträglich macht“. Zur Familie sagte Irons: „Natürlich kann man in Liebe leben und eine Familie gründen, wenn man nicht verheiratet ist. Aber eigentlich gibt uns die Ehe eine Stärke, denn es ist nicht so leicht, sie zu beenden. Deswegen müssen wir darum kämpfen, zusammenzubleiben.“ Wenn Scheidungen einfacher möglich würden, was sie teilweise schon seien, gebe es diese Absicherung nicht mehr. „Beziehungen sind für jeden hart.“ Weiter sagte Irons: „Nehmen Sie zum Beispiel Abtreibung. Ich glaube, dass Frauen diese Entscheidung selbst treffen sollten, aber ich glaube auch, dass die Kirche recht hat zu sagen, dass es eine Sünde ist.“ Sünde sei etwas, was einem schade, sagte der Schauspieler. So schade eine Abtreibung einer Frau, sowohl psychisch wie auch physisch. „Wir verlieren das oft aus den Augen. Von daher: Gott sei Dank, dass die Katholische Kirche sagt, wir sollten Abtreibung verbieten. Denn sonst würde niemand sagen, dass es eine Sünde ist.“ Der 67-jährige Schauspieler begann seine Karriere 1969 im Theater. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören „Mission“ (1986) an der Seite von Robert De Niro, „Kafka“ (1991) und „Lolita“ (1997). Irons gewann 1991 einen Oscar für seine Hauptrolle in „Die Affäre der Sunny von B.“. Außerdem war er mehrmals für den Golden Globe nominiert, den er zwei Mal gewann. Derzeit ist er im Kino in dem Actionfilm „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ als Diener Alfred von Batman/Bruce Wayne zu sehen. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/fernsehen/detailansicht/aktuell/mitreissender-film-nur-eine-handvoll-leben-95432/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/polizei-kann-marsch-fuers-laebe-nicht-schuetzen-95442/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen