Das christliche Medienmagazin

Rimsha flieht nach Kanada

Vor einem Jahr drohte der damals 14-jährigen Rimsha in Pakistan die Todesstrafe wegen Blasphemie. Obwohl das Mädchen freigesprochen wurde, floh es nun aus Angst vor Übergriffen nach Kanada.

Von PRO

Foto: Youtube

Die pakistanische Jugendliche Rimsha Masih ist zusammen mit ihrer Familie nach Kanada ausgereist. Das teilt die Hilfsorganisation Open Doors am Freitag mit. Das Mädchen war im August 2012 festgenommen und beschuldigt worden, Seiten aus dem Koran verbrannt zu haben. Die Anklage wegen Blasphemie wurde später aus Mangel an Beweisen fallengelassen. Die Beleidigung von Religionen kann laut pakistanischem Gesetz mit lebenslanger Haft oder dem Tod bestraft werden. Auch nach Rimshas Freilassung drohten pakistanische Demonstranten, die Häuser von Christen in dem Stadtteil von Islamabad niederzubrennen, in dem sie wohnte. Das Mädchen tauchte mit seiner Familie unter.

Der gebürtige Pakistani Peter Bhatti, Geschäftsführer der Organisation International Christian Voice (ICV), half Rimsha und ihrer Familie laut Open Doors, nach Kanada zu emigrieren, indem er zwischen den Behörden vermittelte.
Laut Bhatti lebt die Familie inzwischen in der Nähe von Toronto, Rimsha geht auf eine kanadische Schule. In Pakistan seien Rimsha und ihre Familie ihr Leben lang gefährdet, ermordet zu werden, begründete Bhatti die Auswanderung. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen