Das christliche Medienmagazin

Religiöse Menschen fühlen sich seltener einsam

Eine Studie der Universität Michigan hat festgestellt, dass gläubige Menschen sich seltener einsam fühlen als Atheisten. Trotzdem seien soziale Kontakte wichtig, sagen die Forscher.
Von PRO
Eine Studie zeigt, dass sich Religiöse weniger einsam fühlen als Atheisten

Foto: Aricka Lewis/Unsplash

Eine Studie zeigt, dass sich Religiöse weniger einsam fühlen als Atheisten

Eine psychologische Studie der Universität Michigan fand kürzlich heraus, dass religiöse Menschen sich seltener einsam fühlen als Nichtreligiöse. Laut Daily Mail wurden für die Studie 19.775 Menschen zu Themen wie Freundschaft, Glauben, Einsamkeit und Lebenssinn befragt.

Die Umfragen ergaben: Wer nicht einsam ist, für den hat der Glaube einen geringeren Einfluss auf die Frage nach dem Sinn des Lebens oder Zugehörigkeitsgefühlen. Für einsame Menschen spielt der Glaube jedoch eine wichtige Rolle.

Bei zwei Menschen, die sich gleichermaßen einsam fühlen, sah der Gläubige mehr Sinn im Leben als der Ungläubige. Das liege daran, dass religiöse Menschen sich in einsamen Zeiten an Gott wenden können und Gott als Freund betrachten. „Für die sozial Abgehängten kann Gott als Ersatzbeziehung dienen, die die Bestimmung einer normalen menschlichen Beziehung ersetzt“, sagte der Leiter der Studie, Todd Chan.

Soziale Kontakte trotzdem wichtig

Den Forschern um Todd Chan ist es aber wichtig zu sagen, dass es keine Lösung ist, sich nur auf Gott zurückzuziehen. Der Religion falle es schwer, alle Vorteile von zwischenmenschlichen Beziehungen zu ersetzen. Der Co-Autor der Studie, Oscar Ybarra, meint: „Gute menschliche Kontakte bleiben immer noch die erste und dauerhafteste Quelle für Lebenssinn.“

Von: Tobias Schneider

Weiterführende Links

Zuwendung auf Rechnung

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen