Das christliche Medienmagazin

Queen Latifah mit Dolly Parton im Kinofilm

Die amerikanische Rapperin Queen Latifah und die Country-Sängerin Dolly Parton, die sich beide als gläubig bezeichnen, haben gemeinsam in einem Film-Projekt gearbeitet. Der Film "Joyful Noise" (Fröhlicher Lärm), der am 13. Januar in den USA startet, handelt von einem Gospel-Chor.
Von PRO

Foto: Warner Bros. Pictures

In "Joyful Noise" will ein Gospel-Chor aus Georgia an einem Wettbewerb namens "National Joyful Noise Competition" in Los Angeles teilnehmen.  Die bekannte 41-jährige Queen Latifah spielt eine konservative Christin namens Vi Rose, die zwei Kinder im Teenager-Alter hat.

Latifah heißt eigentlich Dana Owens und wurde in New Jersey geboren. Sie ist seit einigen Jahren als Schauspielerin aktiv. In einem Interview mit "Beliefnet" sagte sie einmal, sie sei in einer baptistischen Kirche getauft worden, ihr heutiger Glaube passe jedoch ebenso zu anderen christlichen Denominationen. "Jesus is my homeboy" (Jesus ist mein Kumpel), so die Schauspielerin und Rapperin. Sie trete nie eine Reise ohne ihre Bibel an. Latifah bekam einen "Golden Globe" und eine Oscar-Nominierung für ihre Rolle im Film "Chicago".

Ihr Gegenpart im Film, gespielt von der 65-jährigen Dolly Parton, ist die Ehefrau des Chorleiters. Ihr Mann stirbt, und die Witwe meint, die Leitung des Chores übernehmen zu müssen. Doch dies hat Vi Rose bereits übernommen. Nach anfänglicher Rivalitäten arbeiten beide schließlich zusammen.

Dolly Parton ist eine der erfolgreichsten Country-Sängerinnen der USA. Sie kommt aus einer evangelikal-christlichen Familie, was sich teilweise in ihren Songtexten widerspiegelt. Christliche Lieder finden sich etwa auf dem Album "I Believe" oder "Letter to Heaven: Songs of Faith & Inspiration". Für ihre Filmmusik war Parton zwei Mal für den Oscar nominiert.

Gegenüber "Beliefnet" sagten beide Schauspielerinnen, sie freuten sich, einen Film zu machen, in dem es um den Glauben und Musik geht. Sie habe als Kind selbst in einem christlichen Chor gesungen, sagte Queen Latifah gegenüber dem Musik-Portal "The BoomBox". Im Film singt sie das Lied "Fix Me Jesus" (heil mich, Jesus). "Bei diesem Song denke ich an all die Herausforderungen, die uns im alltäglichen Leben begegnen, etwa in der Familie, und ich will das alles mit Gott in Verbindung bringen. Ich weiß, dass Gott mir helfen kann. Er kann mich heilen, er kann dich heilen, er kann alles heil machen, und das ist gut zu wissen." Ob "Joyful Noise" auch in Deutschland anläuft, ist noch nicht bekannt. (pro)
http://www.theboombox.com/2012/01/04/queen-latifah-joyful-noise
http://www.imdb.com/title/tt1710396/
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen