Das christliche Medienmagazin

“ProChrist2009” in Chemnitz: “Signal für die Einheit”

K a s s e l (PRO) - Hauptaustragungsort für die nächste europaweite Veranstaltung der Evangelisationsveranstaltung "ProChrist" ist Chemnitz. Die 250.000 Einwohner große sächsische Stadt verfüge über die nötige Infrastruktur und das Umfeld für eine Veranstaltung dieser Art, teilte der Verein "ProChrist" am Mittwoch mit.
Von PRO

Ende März 2009 wird die “Chemnitz-Arena” für acht Tage zum größten Gottesdienstraum Deutschlands. “ProChrist”-Leiter Ulrich Parzany sagte zu der Entscheidung: “Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den vielen engagierten Christen in der Region Chemnitz. Zwanzig Jahre nach der Wende wird Chemnitz damit zum Zentrum einer gesamtdeutschen und europäischen Bewegung.”

Signal für die Einheit

“ProChrist” will damit ein weiteres Zeichen für die Einheit der Christen in Ost und West setzen. Von Chemnitz aus werden die Veranstaltungen mit Ulrich Parzany europaweit an über 1.000 Orte via Satellit übertragen. Die 18 Vorstandsmitglieder von “ProChrist” und die Mitgliederversammlung, zu denen Vertreter aus Landes- und Freikirchen gehören, sehen ihre Entscheidung nach eigenen Angaben bewusst als ein Signal für die Einheit.

Nach 1995 in Leipzig ist damit zum zweiten Mal eine Stadt in den sogenannten “neuen Bundesländern” Gastgeber der Evangelisationsveranstaltung.

In diesem Jahr erlebten 1,5 Millionen Menschen die “ProChrist”-Veranstaltungen aus der Münchner Olympiahalle in über 1.250 Orten in 20 Ländern. Bis zum Frühjahr 2009 gibt es auf regionaler Ebene als “ProChrist-Spezial” verschiedene mehrtägige Veranstaltungen mit Ulrich Parzany unter dem Motto “Zweifeln und Staunen”. Zusätzlich produziert “ProChrist” mit “ProChrist-TV” seit September dieses Jahres eine eigene Fernsehsendung, die zweimal im Monat über den Digitalsender “Bibel-TV” ausgestrahlt wird.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen