Das christliche Medienmagazin

Presse- und Religionsfreiheit: Ein zerbrechliches Gut

Die Freiheit der Presse und der Religion sind in vielen Teilen der Welt stark eingeschränkt. In Deutschland sind diese Rechte im Grundgesetz verankert. Doch ist das zerbrechliche Gut in Zeiten von Fake News und Hassreden auch bei uns bedroht? pro hat nachgefragt.
Von PRO
Die Bürger sind vor allem besorgt, wenn es um die internationale Lage der Meinungs- und Religionsfreiheit geht

Foto: pro

Die Bürger sind vor allem besorgt, wenn es um die internationale Lage der Meinungs- und Religionsfreiheit geht

Lesen Sie mehr zur Religions- und Pressefreiheit im Titelthema des Christlichen Medienmagazins pro 3/2017. Ab sofort kostenlos und unverbindlich zu bestellen unter der Telefonnummer 06441/915151, via E-Mail an info@pro-medienmagazin.de oder online.

Von: lms/js

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen