Das christliche Medienmagazin

„Pop-Kantor“ veranstaltet Band-Wettbewerb

Der christliche Musiker Til von Dombois will einen Band-Wettbewerb für Nachwuchsmusiker veranstalten. Auf die Gewinner wartet ein Auftritt in Hannover und eine Konzerttour im Jahr 2014.
Von PRO

Foto: Ammaniel Hiltza / POPKANTOR

Von Dombois von der hannoverschen Landeskirche ist besser als „Pop-Kantor“ bekannt. Nun will er junge Musiker fördern, die ihren Weg in die Musikbranche suchen. „Wir wollen den Bands vor allem Mut machen, sich weiterzuentwickeln und einen realistischen Einblick in die Musikszene zu bekommen“, sagte Dombois.

Durch den Wettbewerb will er nicht nur Nachwuchsmusiker fördern, vielmehr geht es ihm um die Kirche selbst. Der Band-Contest soll dazu dienen, die Kirche mit dem Thema Popmusik vertraut zu machen, um somit auch kirchenferne Menschen anzusprechen. Daher wirbt er auf seiner Webseite auch dafür, dass sich nicht nur christliche Bands anmelden. „Jegliche Form von weltlicher Musik ist ausdrücklich erwünscht“, heißt es dort. „Wir würden uns aber über Bands freuen, die sich mit christlichen Themen beschäftigen.“

Bewerbungen bis 15. Mai


An dem Wettbewerb können Bands aller Musikrichtungen teilnehmen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Einzige Voraussetzung ist, dass mindestens ein Band-Mitglied im Gebiet der Hannoverschen Landeskirche wohnt. Noch bis zum 15. Mai können sich Musiker für die Live-Castings Anfang Juni bewerben. In der Jury sitzen professionelle Musiker, Musikmanager und Produzenten. In öffentlichen Workshops können sich die Nachwuchsmusiker zudem Tipps von Profis einholen. Die Gewinner dürfen im Oktober im Veranstaltungszentrum „Capitol“ in Hannover ein Konzert geben und im nächsten Jahr auf Tournee gehen.

Til von Dombois hat an der Musikhochschule Hannover „Jazz, Pop, Rock“ studiert. Bekannt ist er als Mitglied der A-cappella-Gruppe „Fünf vor der Ehe“. Im Jahr 2010 erhielt er den Förderpreis Musik der Landeskirche. (pro)

http://www.popkantor.tv/
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen