Das christliche Medienmagazin

Personalwechsel beim Wort zum Sonntag

Neue Gesichter beim ARD-Klassiker "Das Wort zum Sonntag": Zum kommenden Jahr werden zwei Geistliche in der Riege von acht Sprechern ausgewechselt, teilte die ARD-Programmdirektion am Montag mit.
Von PRO

Foto: ARD / WDR / Herby Sachs

Bei den beiden Neuzugängen handelt es sich um die 42-jährige evangelische Pfarrerin Annette Behnken aus Wennigsen in Niedersachsen und den 65-jährigen Altpräses Alfred Buß aus Westfalen. Die dreifache Mutter Behnken lebt seit 2012 in Wennigsen in Niedersachsen und war zuvor in Lohne als Pastorin tätig.

Der Ostfriese Buß wohnt seit seiner Jugend in der Region Dortmund/Unna. Er hat drei Kinder und vier Enkelkinder. Bis zum Frühjahr 2012 war er Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen und Vorsitzender der Landessynode.

Buß und Behnken ersetzen Adelheid Ruck-Schröder aus Göttingen und Pfarrer Ulrich Haag aus Aachen, die nach rund zwei Jahren aus der Sprecherriege ausscheiden. Insgesamt arbeiten acht Geistliche, davon vier katholische und vier evangelische, für "Das Wort zum Sonntag", das 1954 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde. (dpa/pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen