Das christliche Medienmagazin

Pastor rät Paaren zur Facebook-Flucht

Cedric Miller, Pastor aus New Jersey, empfiehlt Ehepaaren, sich vom sozialen Netzwerk "Facebook" abzumelden. Der Grund: Er kenne viele Paare, die durch Flirts auf dem Online-Portal ihrem Partner untreu wurden.
Von PRO

Foto: Screenshot pro

Allein in den letzten sechs Monaten, berichtet Miller der "Associated Press", hätten 20 Paare in seinem Umfeld ernste Eheprobleme bekommen, weil einer der Partner mit einer früheren Liebschaft auf Facebook geflirtet habe. Darum sollten Verheiratete sich von der Plattform abmelden oder zumindest gegenseitig die Passwörter zu ihren Accounts austauschen. Miller ist selbst verheiratet und möchte auch seine eigene Mitgliedschaft auf Facebook beenden – bisher nutzte er diese nach eigenen Angaben, um mit seinen sechs Kindern zu kommunizieren.

Von seinen Mitarbeitern erwartet Miller, dass sie es ihm gleichtun. Auch verheiratete Gemeindemitglieder sollen in einer Predigt zum Facebook-Verzicht aufgefordert werden. "Facebook bietet gute Möglichkeiten, andere zu Veranstaltungen einzuladen oder über die Bibel oder aktuelles aus der Kirche zu reden", erklärt Miller, doch "die möglichen Versuchungen sind einfach zu groß". Ein Verband amerikanischer Scheidungsanwälte erklärte in diesem Zusammenhang, 81 Prozent seiner Mitglieder habe in den letzten fünf Jahren mit Beweismaterial zu tun gehabt, das aus sozialen Online-Netzwerken stammt.

Facebook-Mitglieder haben die Möglichkeit, in ihrem Profil Auskunft über ihren Beziehungsstatus zu geben. Zur Wahl stehen beispielsweise die Optionen "Verlobt", "Verheiratet" oder "Geschieden". Wer sich unsicher ist, kann auch die Einstellung "Es ist kompliziert" wählen. (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen