Das christliche Medienmagazin

Pakistan: Frieden kann kommen

Shahbaz Bhatti ahnte, dass er ermordet werden würde. Trotzdem setzte sich der pakistanische „Minister für Nationale Harmonie“ für eine wegen Gotteslästerung zum Tode verurteilte Christin ein und forderte die Abschaffung des Blasphemiegesetzes. Vor zwei Jahren erschossen ihn Terroristen, als er mit dem Auto auf dem Weg zur Arbeit war. Sein Erbe hat sein Bruder Dr. Paul Bhatti angetreten. pro hat ihn in Hamburg getroffen.
Von PRO

Foto: pro

Das Interview stammt aus dem Christlichen Medienmagazin pro, Ausgabe 3/2013. Wie immer kostenlos und unverbindlich zu bestellen unter der Telefonnummer 06441/915151, via E-Mail an info@pro-medienmagazin.de oder online.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen