Das christliche Medienmagazin

Paddy Kelly auf Kirchentournee

Nach mehreren Jahren im Kloster startet der einstige Mädchenschwarm Paddy Kelly Ende Mai eine Tournee durch zehn deutsche Kirchen. Der Künstler werde spirituelle Lieder und Stücke aus der Zeit der "Kelly Family" präsentieren, heißt es in einer Mitteilung des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken.
Von PRO

Foto: Padd Kelly

Im Jahr 2004 hatte sich der heute 34-Jährige entschieden, der Karriere im Musikgeschäft den Rücken zu kehren und stattdessen Mönch in einem Kloster in Südfrankreich zu werden, berichtet "Welt Online". Etwa sechs Jahre lang habe er unter dem religiösen Namen "Bruder John Paul Mary" als Novize der "Gemeinschaft des Heiligen Johannes" völlig zurückgezogen gelebt und in dieser Zeit Philosophie und Theologie studiert. Im November 2010 trat er aus dem Kloster aus, um sich verstärkt seiner Arbeit als Musiker zu widmen. Auf seiner Homepage würdigt Kelly seine Zeit im Kloster: Er sei Gott so dankbar "für diese tiefe Begegnung mit Jesus und die Erfahrung Seiner Liebe".

Kellys Kirchentournee beginnt am 31. Mai in Düsseldorf und wird am 1. Juni in Freiburg, am 03.06. in Paderborn und am 05.06. in Chemnitz fortgesetzt. Weitere Stationen sind Würzburg (06.06.),  Potsdam (08.06.), Ingolstadt (10.06.), Hannover (12.06.), Cloppenburg (14.06.) und Münster (15.06.). Mit 10 Euro pro Eintrittskarte unterstützt der Musiker die Arbeit von Caritas international in Äthiopien. (pro/dpa)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen