Das christliche Medienmagazin

Nigeria: Waffenstillstand mit Boko Haram

Die nigerianische Regierung hat nach eigenen Angaben eine Waffenruhe mit der radikalislamischen Terrorgruppe Boko Haram geschlossen.
Von PRO
Boko Haram strebt nach einem Gottesstaat in Nigeria. Diese Lehre verbreitet der Führer der Gruppe Abubakar Shekau auch über Videobotschaften

Foto: Youtube

Boko Haram strebt nach einem Gottesstaat in Nigeria. Diese Lehre verbreitet der Führer der Gruppe Abubakar Shekau auch über Videobotschaften
Nigerias Regierung und die Terrormiliz Boko Haram sollen eine Waffenruhe vereinbart haben. Das berichtet die amtliche nigerianische Nachrichtenagentur. Der nigerianische Militärchef Alex Badeh habe den Truppen bereits den Befehl erteilt, sich an die Vereinbarung zu halten. Die Terrorgruppe habe ein Ende der Gewalt und auch die Freilassung der 219 im April verschleppten Mädchen zugesagt, gab ein enger Mitarbeiter des Präsidenten Goodluck Jonathan laut Zeit Online bekannt. Die Entführung hatte weltweit für Aufsehen gesorgt. Noch Ende September meldete der britische Rundfunk BBC, die nigerianische Armee habe ihre Aussage zurückgezogen, die entführten Mädchen einer Schule in Chibok seien befreit worden. Es gab aber bereits Medienberichte über Verhandlungen zwischen der nigerianischen Regierung, dem Internationalen Roten Kreuz und der Terrorgruppe, 30 der Mädchen im Gegenzug zu 30 inhaftierten Boko-Haram-Kämpfern freizulassen. In den vergangenen Wochen verübte Boko Haram mehrere Anschläge auf Schulen und Märkte. Nach Angaben von Human Rights Watch hat die Terrorgruppe dieses Jahr bereits über 2.000 Menschen getötet. Boko Haram beabsichtigt, im Norden Nigerias einen islamischen Gottesstaat zu errichten. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/zehn-kirchen-in-nigeria-abgebrannt-89567/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen