Das christliche Medienmagazin

Neuverfilmung der “Zehn Gebote”

W a s h i n g t o n (PRO) - Der US-amerikanische Fernsehsender "abc" strahlt zu Ostern eine Neuverfilmung der "Zehn Gebote" aus. Das kündigte der Sender auf seiner Internetseite an. Die Neuverfilmung des gleichnamigen Klassikers von Cecil DeMille aus dem Jahr 1956 soll die Bedeutung der Gebote deutlich machen.
Von PRO

Produzent des Zweiteilers ist Robert Halmi senior: “Ich weiß, dass unsere Version dem Zuschauer eine völlig neue Interpretation der Person Moses bietet und deutlich macht, wie wichtig die Gebote sind. Es wird die bisher exakteste Darstellung der biblischen Geschichte werden”, kündete Halmi an. Ob der Zweiteiler auch in Deutschland gezeigt wird, ist noch nicht bekannt.

Dabei wollte er mit der vierstündigen Neuverfilmung nicht bisherige Produktionen kopieren, sondern eine “eigene Interpretation” des Zweiten Buches Mose liefern. Denn das Großartige an der Bibel sei, dass man sie jeden Tag neu interpretieren könne. Und heute wisse man mehr als noch Cecil DeMille. Hauptdarsteller des Klassikers von 1956 waren Charlton Heston, Yul Brynner, Anne Baxter und Edward G. Robinson.

“Auf historische Genauigkeit bestanden”

Gedreht wurde der Film von “Hallmark Entertainment” in Marokko. Die Örtlichkeiten dort hätten einen realistischen Schauplatz geboten. “Wir haben keine Studios benutzt. Wir hatten die Wüste als Kulisse”, berichtet der Produzent. Außerdem hätten einheimische Künstler Kostüme und Schmuck mit den selben Methoden wie vor Tausenden von Jahren hergestellt.

“Auf die historische Genauigkeit habe ich bestanden”, so der Produzent. “Bevor gedreht wurde, haben wir lange geforscht, und das wurde dann ins Drehbuch eingearbeitet. Wir gebrauchten dazu das Expertenwissen von Christen und Juden und verarbeiteten neue biblische und archäologische Fakten.” Mit deren Hilfe habe man die Kleidung und die religiösen Utensilien der Menschen damals genau nachempfinden können. Jeder wisse, wie sich die Ägypter damals anzogen. Aber in diesem Film habe man auch darauf geschaut, wie sich die verschiedenen Stämme kleideten.

Der Zweiteiler von Regisseur Robert Dorneim zeigt die “dramatische Reise” Moses, heißt es in der Ankündigung. Diese Reise beginnt mit der Geburt des hebräischen Jungen, der nur knapp dem Tod entrinnen kann, an den Hof des Pharao kommt und schließlich der Anführer des hebräischen Volkes wird. Sie endet mit den Zehn Geboten.

In den Hauptrollen spielen Mia Maestros als Moses Frau Zipporah, Dougray Scott als Mose und Golden Globe-Gewinner Omar Sharif (“Doktor Schiwago”) als Moses Schwiegervater Jethro.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen