Das christliche Medienmagazin

Nächste Narnia-Verfilmung geplant

Jetzt wird es auch einen vierten Film auf Grundlage der C.S. Lewis-Bücher „Die Chroniken von Narnia“ geben. „The Silver Chair“ (deutsch: Der silberne Sessel) ist in der Mache, allerdings steht der genaue Erscheinungstermin noch nicht fest. Dies meldet unter anderem die Online-Ausgabe der britischen Tageszeitung The Guardian.
Von PRO

Foto: Fox 2000 Pictures / SCM Hänssler

2005 wurde zunächst „The Lion, the Witch, and the Wardrobe“ (Der König von Narnia) verfilmt. Es folgten 2008 „Prince Caspian“ (Prinz Kaspian von Narnia) und vor drei Jahren „The Voyage of the Dawn Treader“ (Die Reise auf der Morgenröte). Den neuen Film werden die C. S. Lewis Company und die Mark Gordon Company produzieren. Geschäftsführer Mark Gordon freut sich auf das Projekt: „Wie viele andere junge und alte Leser bin ich ein großer Bewunderer von C.S. Lewis und seiner Narnia-Welt. Die Geschichten haben schon Millionen Menschen auf der ganzen Welt fasziniert“, zitiert ihn „The Christian Science Monitor“.

Wechsel der Produktionsfirma

Die ersten drei Filme hatte die C.S. Lewis Company noch mit der Firma Walden Media produziert. Allerdings einigten sich beide Partner nicht auf eine weitere Vorgehensweise. Walden Media hätte gerne als nächstes „The Magician’s Nephew“ (Das Wunder von Narnia) produziert, das von der Chronologie her früher spielt als der Film „Der silberne Sessel“.

Guardian-Journalist Ben Child schreibt, dass die Lewis Company mit ihren urprünglichen Plänen steckengeblieben sei. Während „Das Wunder von Narnia“ für den Zuschauer viel Unterhaltung verspreche, enthalte der Stoff von „Der silberne Sessel“ für ihn – als jungen Leser – unübersichtliche biblische Inhalte. Das angedachte Vorgehen sorgte auch in der Fan-Gemeinde und in den sozialen Netzwerken für ein gespaltenes Echo. In dieser Chronik von Narnia freundet sich Eustace auf dem Internat, das er besucht, mit der Außenseiterin Jill Pole an. Auf der Flucht gelangen sie nach Narnia, wo sie gemeinsam einen verschollenen Prinzen suchen sollen.

Biblische Elemente

Die Chroniken von Narnia erzählen die Abenteuer von vier Kindern und einigen Erwachsenen, die eine zentrale Rolle in der Entwicklung der magischen Welt Narnia spielen. Sie sind zum Teil Figuren aus der Mythologie und aus britischen Märchen. Die zentrale Gottheit Narnias, der Löwe Aslan, trägt deutliche Züge von Jesus Christus. Darüber hinaus finden sich in der Geschichte Narnias auch Elemente wie eine Schöpfung, ein Garten Eden mit einem Baum des Lebens, der Tod eines Königs, der damit die Sünden anderer auf sich nimmt und dann Wiederauferstehung feiert, sowie zuletzt das Erscheinen eines Antichristen mit anschließender Apokalypse.

Der erste verfilmte Narnia-Teil „Der König von Narnia“ spielte über 700 Millionen Dollar ein, gewann einen Oscar und zählt zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Der zweite Teil „Prinz Kaspian von Narnia“ blieb hinter dem Erfolg des ersten Films zurück. Der nordirische Autor C. S. Lewis hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Lewis war zunächst überzeugter Atheist, bekehrte sich später aber zum Christentum. Bekannt wurde der 1963 verstorbene Autor durch sein Buch „Pardon, ich bin Christ“ und die Chroniken von Narnia. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen