Mehr von Gott: 3. More-of-God-Day in Stuttgart

S t u t t g a r t (KEP) - Mit rund 2.500 Teilnehmern hat an diesem Samstag in Stuttgart der 3. More-of-God-Day stattgefunden, zu dem junge Menschen aus ganz Deutschland gekommen waren. Die Veranstalter, das Christliche Jugendzentrum Altensteig und die Band "Normal Generation?", boten ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops, Spielen, Musik, aber auch tiefgehender Verkündigung.

Ziel des MoG-Days ist es, junge Menschen aus den verschiedensten Gemeinden und Kirchen zusammenzubringen, weil sie "Mehr von Gott - More of God" erfahren wollen. Unter anderem möchten die Veranstalter bei den Besuchern die Begeisterung für Jesus wecken und die Bedeutung Jesu für Deutschland aufzeigen. Gemeinsam können Christen unser Land verändern.

Die Teilnehmer waren zu Workshops zum Thema Wirtschaft, Israel, Jüngerschaft oder Glaube und Naturwissenschaft eingeladen. Auch die Christliche Medien-Akademie war mit einem Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit für Gemeinden vertreten. Weiterhin wird es musikalische und kreative Angebote wie Theater, Hip Hop Streetdance , Breakdance oder Lobpreismusik geben.

Zahlreiche Solokünstler und christliche Bands, unter anderem Judy Baley, Noel Richards, KAT oder die Gruppen "Normal Generation?" und "Allee der Kosmonauten" traten auf dem Jugendtag im Gospel-Forum Stuttgart auf.

Weitere Informationen unter www.more-of-god.de und unter www.cma-medienakademie.de  

Von: CL

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus