Das christliche Medienmagazin

Nach Löschung: Podcast-Folge mit Birgit Kelle wieder verfügbar

Im Oktober hat der Audio-Streaming-Dienst Spotify eine Folge des Podcasts „indubio“ mit der Journalistin Birgit Kelle gelöscht. Darin übte sie Kritik an der Genderbewegung. Anschließend verbannte Spotify den gesamten Podcast von seiner Seite. Nun ist dieser jedoch wieder online.
Von PRO
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
In der gelöschten Podcast-Folge warnte Birgit Kelle vor Pubertätsblockern

Foto: Kerstin Pukall

In der gelöschten Podcast-Folge warnte Birgit Kelle vor Pubertätsblockern

Der vom politischen Blog „Achse des Guten“ produzierte Podcast „indubio“ ist wieder beim Audio-Streaming-Dienst Spotify verfügbar. Das berichtet das Wirtschafts- und Medienmagazin Meedia. Spotify hatte den Podcast im September 2020 ohne Nennung von konkreten Gründen gelöscht. Vorausgegangen war die Löschung einer einzelnen Folge mit der Journalistin Birgit Kelle.

In der entsprechenden Ausgabe sprach der Journalist Burkhard Müller-Ullrich mit Kelle über das Thema: „Trans-Babies und Pubertätsblocker“. Darin stellte Kelle ihr neues Buch „Noch Normal? Das lässt sich gendern! Gender-Politik ist das Problem, nicht die Lösung“ vor und warnte vor einer Gesellschaft, in der sich jeder sein Geschlecht aussuchen könne. Kritisch äußerte sich Kelle auch zum Einsatz von Pubertätsblockern. Mit deren Hilfe soll die Ausbildung der sekundären, sichtbaren Merkmale des Geschlechts verhindert werden.

Spotify begründete die Löschung ohne genauere Angaben mit „Verstößen gegen die Inhaltsrichtlinien“. Warum der Podcast und die Folge mit Kelle nun wieder verfügbar sind, erklärte Spotify auf Nachfrage von Meedia nicht.

Meedia-Autor Ben Krischke vermutet jedoch, dass der Podcast aufgrund eines Dienstleisterwechsels, der das Format automatisch über die gängigen Plattformen ausspielt, wieder verfügbar ist. Gegenüber Meedia sagte „Achse des Guten“-Büroleiter Christoph Kramer, dass er selbst von der Verfügbarkeit des Podcast überrascht sei.

Von: Martin Schlorke

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen