Das christliche Medienmagazin

Nach Angriffen: Allianz stellt sich hinter Christival

Die Deutsche Evangelische Allianz hat sich uneingeschränkt hinter den Jugendkongress Christival gestellt. In einer Presseerklärung wies sie gleichzeitig die Kritik des Bundestagsabgeordneten Volker Beck (Bündnis 90/Die Grünen) und anderer Vertreter an der Veranstaltung als undifferenziert zurück, die vom 30. April bis 4. Mai in Bremen stattfinden soll.
Von PRO

Foto: SPRING

Die Pressemitteilung vom 6. Februar im Wortlaut:

“Aus Anlass der seit Januar 2008 laufenden Kampagne gegen das Christival erklärt der Geschäftsführende Vorstand der Deutschen Evangelischen Allianz:

1. Die Deutsche Evangelische Allianz unterstützt uneingeschränkt den jugendmissionarischen Mitarbeiterkongress Christival in Bremen. Wir laden Jugendmitarbeiter aller  Kirchen und Werke mit großer Überzeugung dazu ein.

2. Wir weisen die Angriffe des Bundestagsabgeordneten Volker Beck gegen die an der Bibel orientierte ethische Ausrichtung des Kongresses zurück. Es ist deutlich geworden, dass sie sich nicht nur gegen einzelne Veranstaltungen des Christival-Kongresses, sondern gegen alle Personen und Institutionen richten, die sich anders positionieren als die Schwulenbewegung.

3. Die Angriffe richten sich gegen die grundgesetzlich geschützte Meinungsfreiheit und den Minderheitenschutz in unserem Land. Nicht das Christival verstößt gegen den Minderheitenschutz, wie es Herr Beck glauben machen will, sondern die von ihm initiierte Kampagne.

4. Ebenso weisen wir die Angriffe von “Pro Familia” gegen ein geplantes Seminar zur Abtreibungsfrage zurück. Viele Mitglieder von Kirchen und Gemeinden in unserem Land haben ethische Bedenken gegenüber der derzeitigen Abtreibungspraxis. Da nach dem Grundgesetz die Würde des Menschen unantastbar ist, muss es ein Bildungsziel sein, diese Würde auch für die Ungeborenen zur Geltung zu bringen.” (PRO)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen