Das christliche Medienmagazin

Musikmesse “Promikon” erst wieder 2009

G i e ß e n (PRO) - Die Musik- und Künstlermesse "Promikon" findet auf Grund von Terminschwierigkeiten und aus Rücksicht auf andere Festivals erst wieder im Februar 2009 statt. Der Veranstaltungsort wird wie schon 2007 Gießen sein.
Von PRO

Die Messe soll in erster Linie eine Plattform für christliche Künstler und Verlage sein, die ihre Angebote einem breiten Publikum vorstellen wollen. Ein Höhepunkt wird sicherlich auch die Verleihung des christlichen Musikpreises “DAVID 2009” sein. Der Award wurde erstmals 2007 in sieben Kategorien vergeben, darunter “Newcomer des Jahres” oder “Persönlichkeit des Jahres”.

Trotz der zweijährigen Pause der Messe wird im Januar 2008 wieder das “Künstlerhandbuch” erscheinen. Es soll laut “Promikon”- Veranstalter Christoph Buskies Künstlern und Bands Gelegenheit geben, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Aber auch Gospelchöre, Comedy- und Kleinkünstler, Liedermacher oder Theatergruppen aus dem In- und Ausland sind darin zu finden. Abgerundet wird das Angebot durch Anzeigen von Verlagshäusern, Anbietern für Instrumente und Technik, Medienorganisationen und Sicherheitsdiensten.

Darüber hinaus wird das Handbuch eine Festival- und Eventübersicht enthalten sowie ein Verzeichnis von Veranstaltern, die mehr als zwei Konzerte pro Jahr organisieren. Insgesamt werden über 150 Gruppen und Künstler vorgestellt. Erstmals können sich auch Worship- und Gottesdienstbands in das Handbuch eintragen lassen. Ab sofort können Interessierte dies über die Internetseite promikon.de tun.

Bereits jetzt kann das Promikon Handbuch vorbestellt werden. Der Versand erfolgt kostenlos, allerdings nur so lange der Vorrat reicht.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen