Siegfried Fietz feiert am Mittwoch seinen 70. Geburtstag (Archivbild)
Siegfried Fietz feiert am Mittwoch seinen 70. Geburtstag (Archivbild)

Siegfried Fietz: 70 Jahre und kein bisschen leise

In seinem Leben hat er unzählige Lieder veröffentlicht. Ein eigener Verlag und eine Open-Air-Kunstausstellung zeugen von der Breite seiner Schaffenskraft. Der Komponist, Produzent, Bildhauer und Künstler Siegfried Fietz wird 70 Jahre alt.

Die Vertonung des Dietrich Bonhoeffer-Textes „Von Guten Mächten wunderbar geborgen“ hat Siegfried Fietz bekannt gemacht. Am Mittwoch vollendet der Liedermacher und Komponist aus dem mittelhessischen Greifenstein sein 70. Lebensjahr. An den Ruhestand denkt er noch lange nicht. Das zeigt die lange Liste seiner Konzerttermine für dieses Jahr.

Gemeinsam mit dem Dichter Johannes Jourdan komponierte Fietz etliche Oratorien mit Werken über Paulus, Petrus, Johannes, David, Maria und Martin Luther. Der Komponist und Sänger schuf zudem mehrere Musicals, darunter „Der Prinz aus Dillenburg“, in der die Geschichte Wilhelms von Oranien thematisiert wird, und das Stück „Paulus – einer von uns“.

Lehrlingslohn für den Gesangsunterricht

Fietz greift auch gerne zur Motorkettensäge und zum Stechbeitel und betätigt sich künstlerisch. Er hat zunächst eine Ausbildung zum Schlosser durchlaufen, bevor er hauptberuflicher Musiker wurde. Sein Gehalt investierte er in Musik- und Gesangsunterricht. Er entschied sich dafür, Komposition bei Gustav Adolf Schlemm zu studieren und eine Karriere als Musiker einzuschlagen. In den 1970er Jahren holte ihn der Produzent Hermann Schulte zum christlichen Verlag Gerth Medien.

1974 entschied sich Fietz für die Selbstständigkeit und gründete gemeinsam mit seiner Frau Barbara den Abakus-Verlag. Das Ehepaar hat drei erwachsene Kinder. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er mit namhaften Künstlern, darunter Ivan Rebroff, Johannes Nitsch, Clemens Bittlinger, Dieter Falk und Manfred Siebald zusammen. Bis 1996 leitete der Musiker zehn Jahre lang die Sendung „Lieder zwischen Himmel und Erde“ beim Hessischen Rundfunk.

Franziskus-Musical für den Katholikentag

In seiner Heimatgemeinde hat er einen Skulpturenpark in einem Waldstück angelegt. Mehr als 50 größtenteils von ihm stammende Skulpturen hat er dort in einem öffentlich zugänglichen Park auf etwa 20.000 Quadratmetern arrangiert. „Es war an der Zeit, etwas zurückzugeben. Einen Platz, der den Menschen gut tut“, erklärte Fietz bei der Eröffnung im vergangenen Jahr gegenüber pro.Das jüngste Projekt des Geburtstagskindes ist die Produktion „Franziskus – Ein Heiliger und ein Papst“. Die Uraufführung des Musicals findet im Rahmen des diesjährigen Katholikentages am 27. Mai in Leipzig statt. Es ist in dieser Woche im Abakus-Verlag erschienen, der von seiner Frau Barbara geleitet wird. In dem Familienbetrieb arbeitet Fietz musikalisch eng mit seinen Kindern Oliver Fietz und Sandra Fietz-Oberbeck zusammen. (pro)

Von: nob/jw

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige