Musik gibt‘s an der Soundbar

Der Band Soundbar ist mit ihrer Mischung aus Indie-Rock, Pop, Ska und Hip Hop etwas gelungen, wovon viele Bands träumen: Sie haben einen Plattenvertrag gelandet. Auf VIVA und MTV läuft das erste Musikvideo der jungen Christen. Mit ihrem neuen Album „Akita Mani Yo“ wollen sie im säkularen Musikbusiness durchstarten.

Die Band spielte bereits eine Gefängnistour. Im Herbst 2015 reiste Soundbar mit der Berliner Gruppe Culcha Candela durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Rapper Andy sagt, für Soundbar ist es wichtig, an das Publikum positive Energie mit einer Botschaft weiterzugeben; sprich, etwas aus seinem Leben zu machen. Das Leben sei zu schade und zu kurz, um es zu verschwenden. (pro)

Das ausführliche Bandporträt über Soundbar lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 6/2015 des Christlichen Medienmagazins pro. Dieses können Sie kostenlos und unverbindlich unter der Telefonnummer 06441-915151 oder hier online bestellen.

Von: pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus