Das christliche Medienmagazin

Moshe Aumann: Juden – Christen – Israel

Gibt es eine Annäherung zwischen Juden und Christen? Seit Jahrhunderten sind die Beziehungen zwischen Christen und Juden getrübt. Doch in letzter Zeit gibt es eine Veränderung zum Positiven, weil die Kirchen mehr auf die Judenheit zugehen. Das meint zumindest Moshe Aumann - er war vier Jahre lang der Gesandte für die christlichen Kirchen in der israelischen Botschaft in Washington.
Von PRO

In seinem neuen Buch "Juden – Christen – Israel" beschreibt der aus Deutschland stammende Israeli historische und aktuelle Entwicklungen – dabei geht er differenziert auf die verschiedenen Konfessionen ein. Die blutige Verfolgung der Juden im Namen der Kirche wird zwar erwähnt, doch der Schwerpunkt liegt auf den positiven Entwicklungen.

Im ausführlichen Anhang finden sich zahlreiche Dokumente aus der jüngeren Kirchengeschichte, die den Prozess der Versöhnung zwischen Kirche und Synagoge belegen sollen. Ein informatives Buch für Juden und Christen, die aus einer ungewohnten Perspektive mehr über das Verhältnis zwischen den beiden Gruppierungen erfahren wollen.

Moshe Aumann: Juden – Christen – Israel. Nach 2000 Jahren Verfolgung und Feindschaft – ein Neuanfang, aus dem Englischen von Chris und Beate Maier, Brunnen Verlag Gießen, 2005, 349 Seiten, 29,95 Euro, ISBN 3-7655-1362-8.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen