Das christliche Medienmagazin

Mit Nina Ruge im Heiligen Land

Die Moderatorin Nina Ruge befasst sich in einer Fernsehsendung mit dem Thema Abendmahl. Um mehr über diese christliche Tradition zu erfahren, ist sie nach Israel gereist. Der Beitrag wird am Donnerstag im ZDF ausgestrahlt - Anlass ist das katholische Fronleichnamsfest.
Von PRO

Foto: ZDF / Jürgen Erbacher

"Der Abendmahlssaal in Jerusalem ist jedes Jahr Ziel von Millionen Touristen und christlichen Pilgern aus der ganzen Welt", heißt es in der Ankündigung des Fernsehsenders. "Hier wird an das Letzte Abendmahl Jesu Christi erinnert, das er am Abend vor seinem Tod mit seinen Jüngern gefeiert haben soll. Nach katholischem Verständnis begründete Jesus mit diesem Mahl die Tradition der Eucharistie, der Feier der Heiligen Messe. Das Fronleichnamsfest erinnert an dieses Ereignis."

Weiter schreibt das ZDF: "Nina Ruge macht sich auf den Weg nach Jerusalem, um im Abendmahlssaal mehr über die Ereignisse vor 2.000 Jahren zu erfahren. Mit dem deutschen Pilgerseelsorger Ludger Bornemann spricht sie über die Bedeutung von Brot und Wein, die Jesus damals an seine Jünger verteilte mit den Worten ‘Das ist mein Leib’ und ‘Das ist mein Blut’. Ruge ist dem Geheimnis des Abendmahls auf der Spur und fragt nach, wie es um die Historizität biblischer Orte steht."

Des Weiteren hat die Moderatorin das Begegnungszentrum "Beit Noah" in Tabgha am See Genezareth besucht. Es befindet sich neben der Benediktinerkirche, die dort erbaut wurde, wo Jesus nach christlicher Überlieferung Brot und Fisch vermehrte. Im Begegnungszentrum kommen Juden, Christen und Muslime zusammen, um sich gegenseitig kennenzulernen und Vorurteile abzubauen. Im Gespräch mit Ruge erläutere die Leiterin von "Beit Noah", Nicole Bader, "wie trotz der politischen Spannungen in der Region die Begegnung von Palästinensern und Israelis gelingen kann".

Die Sendung "Das Mahl des Lebens" ist am Donnerstag, 3. Juni, ab 17.45 Uhr im ZDF zu sehen. Sie ist Teil einer Reihe von insgesamt vier Feiertagssendungen im Jahr 2010 mit Nina Ruge im Heiligen Land. Die Moderatorin begibt sich "auf Spurensuche zu den Ursprungsorten des christlichen Glaubens, um deren Geschichte und Bedeutung für die Menschen heute zu erkunden". Den Auftakt bildete die Sendung zu Dreikönig am 6. Januar aus Bethlehem. Weitere Folgen werden zu Mariä Himmelfahrt am 15. August und zu Allerheiligen am 1. November ausgestrahlt. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen