Das christliche Medienmagazin

Merkel: “Integration eng verbunden mit Gewaltprävention”

Bundeskanzlern Angela Merkel (CDU) macht in ihrem aktuellen Video-Podcast deutlich, dass sie für alle jungen Menschen in Deutschland die gleichen Chancen möchte. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.
Von PRO

Foto: REGIERUNGonline / Denzel

Am kommenden Montag trifft sich die Kanzlerin mit den Innenministern der Länder, um über Fragen der inneren Sicherheit und der Integrationspolitik zu sprechen. Es gehe darum, "Sicherheit vor Ort zu gewährleisten und gleichzeitig die Ursachen von Gewalt in der Gesellschaft zu bekämpfen", so Merkel in ihrer knapp dreiminütigen Videobotschaft. "Das gilt für alle Bereiche der Gesellschaft, aber wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist", sagte die Kanzlerin. "Deshalb ist das Thema Integration eng verbunden auch mit der Frage der Gewaltprävention in allen Bereichen unserer Gesellschaft."

Sie werde mit den Ministern darüber sprechen, welche Maßnahmen man noch besser einrichten und wie man die Handlungsweisen zwischen Bund und Ländern und Kommunen verzahnen könne, damit "wir effektiv die Sicherheit in allen öffentlichen Bereichen garantieren und gleichzeitig die Integration der bei uns lebenden Migrantinnen und Migranten voranbringen. Denn wir brauchen jeden jungen Menschen in unserem Lande." Sie wolle, dass diejenigen, die mit ausländischem Hintergrund zu uns gekommen seien, die gleichen Lebenschancen und die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten hätten wie Kinder aus Familien mit deutschem Hintergrund. "Um das zu gewährleisten, heißt es aber null Toleranz gegenüber der Gewalt und alle Kraft dahin lenken, dass wir eine bessere Integration in unserem Lande schaffen“, sagte Merkel.

Vor ihrem Treffen mit den Innenministern wird Merkel zwei Projekte in Frankfurt am Main besuchen. Im "Haus des Jugendrechts" arbeiten verschiedene Institutionen eng zusammen, um für jugendliche Straftäter die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Es werde interessant sein, zu sehen, wie man dort versuche, straffällig gewordenen Jugendlichen schnell wieder eine Perspektive zu geben, so die Kanzlerin. Anschließend besucht Angela Merkel ein Box-Camp, das durch Sport Integration möglich machen will. (pro)
http://www.bundeskanzlerin.de/nn_707282/Content/DE/Podcast/2011/2011-06-18-Video-Podcast/2011-06-18-video-podcast.html
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen