Neues Angebot "ERF Pop": Radio hören am Computer

Am 1. März startet ERF Medien (Wetzlar) mit "ERF Pop" ein weiteres Radioprogramm neben ERF Radio und CrossChannel.de. Das neue Angebot, per Internet und zeitweise per Satellit digital zu empfangen, richtet sich nach Angaben von Radio-Chefredakteur Andreas Odrich unter anderem an Hörer, die während ihrer Arbeit am Computer christliches Radio hören möchten - oder zu Hause Webradio-Angebote nutzen wollen.

Das Programm von "ERF Pop" soll überwiegend aus Musik bestehen, geboten werden nach Angaben des ERF zudem kurze Wortbeiträge mit Beiträgen und Kommentaren zu tagesaktuellen Ereignissen, Service-Informationen für Familien und Singles oder geistlichen Anstößen. Mit dem Namen komme zudem "die musikalische Klangfarbe" zum Ausdruck.

"ERF Pop" mit Musikprogramm

"Es werden vorwiegend internationale christliche Popsongs für die Generation zwischen 30 und 50 Jahren gespielt. Das neue Programm soll Menschen erreichen, die aus dem Alter von CrossChannel.de, dem jungen Webradio des ERF, entwachsen sind und für die ERF Radio nicht ihren Musikgeschmack und ihre Hörgewohnheiten trifft", so der Sender. Flaggschiff von "ERF Pop" werde ein morgendliches Magazin von 7 bis 10 Uhr sein. Diese Sendereihe werde auch auf "ERF eins", dem neuen Fernsehkanal von ERF Medien, übertragen.

Zum 1. März startet zudem der neue Fernseh- und Radiokanal "ERF eins" ein 24-Stundenprogramm. Auf dem Programmplatz gibt es neben einem Fernsehangebot auch drei Radioprogramme, darunter ERF Pop. Zu empfangen ist ERF Pop im Internet unter www.erfpop.de. Die Morningshow wird zusätzlich über den Satelliten ASTRA digital ausgestrahlt.

Von: AD

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus