Die pro 1/2019 ist da!

Die pro 1/2019 ist da!

Die Ausgabe 1/2019 des Christlichen Medienmagazins pro widmet sich dem Thema Mission

Die Ausgabe 1/2019 des Christlichen Medienmagazins pro widmet sich dem Thema Mission

Die neue pro ist da!

In seiner aktuellen Ausgabe geht das Christliche Medienmagazin pro der Frage nach, wie Mission heute gelingen kann angesichts zunehmender Säkularisierung. Im Interview spricht außerdem die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer über ihren Glauben. Der Modemacher Andreas Adenauer, Enkel Konrad Adenauers, vermittelt mit seiner Kleidung christliche Werte.

Dass eine Kirche ohne Mission keine Zukunft hat, darüber sind sich Katholiken, Protestanten und Evangelikale einig. Doch wie kann Mission praktisch gelingen? Darüber herrscht Uneinigkeit. In der Titelgeschichte der neuen Ausgabe des Christlichen Medienmagazins pro gibt der Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Michael Diener, einen Einblick in die aktuelle Lage zur Mission. Ein weiterer Text zum Thema beleuchtet das „Wie“ und „Warum“ der Verkündigung im Wandel der Zeit und stellt die Frage, was das für die Kirchen heute bedeutet. Die „Nightbirds“ in Halle zeigen ganz praktisch, was für sie Mission bedeutet.

Die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer spricht im Interview über ihren Glauben, konservative Werte und darüber, wie es im katholischen Saarland ankam, dass sie sich als Frau schon vor Jahrzehnten für Spitzenpolitik und Familie entschieden hat.

Der Modemacher Andreas Adenauer ist der Enkel des ersten deutschen Bundeskanzlers, Konrad Adenauer, und Christ. Sein Modelabel Adenauer & Co vermittelt Strandfeeling und steht mit Aufdrucken auf Shirts wie „Du bist geliebt“ oder „Sieh, wie schön du gemacht bist“ christliche Werte.

Der ehemalige ARD-Korrespondent für Südasien, Markus Spieker, hat über seine Zeit in Indien ein Buch geschrieben: „Übermorgenland. Eine Weltvorhersage“. Im Interview erklärt er unter anderem, warum der Dalai Lama ihn beeindruckt und warum die Welt immer frommer wird.

Noch mehr spannende Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2019 des Christlichen Medienmagazins pro. Sie können es hier kostenlos bestellen.

Von: Swanhild Zacharias

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige