KEP-Medienpreis: "Goldener Kompass" für wertvolle Beiträge

W e t z l a r / B e r l i n (PRO) - Die Journalisten Uwe Mönninghoff, Carsten Erdmann und Philip Hohage sowie der Fußballprofi Cacau erhalten in diesem Jahr den "Goldenen Kompass", den Medienpreis des Christlichen Medienverbundes KEP e.V. (Wetzlar). Die Preisverleihung findet am 24. Mai in der Französischen Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt in Berlin statt.

Uwe Mönninghoff ist beim Südwestrundfunk (SWR) Redakteur für Religion, Kirche und Gesellschaft. Der Journalist wird für die Reportage "Verfolgte Christen – Die bedrohte Religionsfreiheit" ausgezeichnet, die vom Norddeutschen Rundfunk (NDR), dem SWR und Westdeutschem Rundfunk (WDR) produziert wurde. Die Federführung lag beim SWR. In der Reportage berichteten vier Korrespondenten über das Schicksal von Christen, die unter Verfolgung leiden und ihren Glauben nicht frei äußern können. Die Beiträge befassten sich mit der Situation von Christen in vier unterschiedlichen Ländern und Städten: Bethlehem, Ägypten, Indonesien und Nigeria. Christen werden oder wurden dort von Muslimen verfolgt, angegriffen oder gar ermordet. Ausgestrahlt wurde die Reportage in der ARD.

Als Bischof Huber zum Chefredakteur wurde...

Carsten Erdmann ist Chefredakteur der "Berliner Morgenpost". Er hatte dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, für die Ausgabe zum 24. Dezember 2006 den Stuhl des Chefredakteurs überlassen. Bischof Huber tauschte die Kanzel mit dem Chefredakteursbalken im Newsroom der Berliner Zeitungsgruppe, leitete alle Konferenzen und legte die Themen in den Ressorts und auf der Seite Eins fest. "Berliner Morgenpost"-Chefredakteur Carsten Erdmann sagte dazu: "Die Aktion war nicht nur eine journalistische Herausforderung. Wir wollten auch ein Zeichen setzen und zeigen, was Weihnachten in Berlin und der Welt wirklich ausmacht."

Bereits zum dritten Mal vergibt der Christliche Medienverbund in diesem Jahr den Nachwuchsjournalistenpreis der Christlichen Medienakademie. Ausgezeichnet wird Philip Hohage für seine Beiträge über bekannte Lieder, die er den Zuhörern auch auf christlichem Hintergrund erläutert. Ausgestrahlt werden die wöchentlich Hittipps für Radio MK (Märkischer Kreis). Philip Hohage ist Radioredakteur und studiert Theologie am Theologischen Seminar Tabor in Marburg. Er gehört zum Christustreff in Marburg und arbeitet dort in der Studentenarbeit.

Der Fußballprofi Cacau vom VfB Stuttgart erhält den "Goldenen Kompass" für sein Bekenntnis zu Jesus Christus und zum christlichen Glauben, das er in jedem Interview und bei jeder öffentlichen Veranstaltung weitergibt. Einen "Auftritt" hatte der Brasilianer Cacau etwa in dem Film "Fußball Gott - Das Tor zum Himmel", der eine der unbekannten Seiten von Fußballstars wie Gerald Asamoah, Zé Roberto oder Lucio zeigte: ihren christlichen Glauben.

Der KEP-Medienpreis „Goldener Kompass“ ist mit 2.500 Euro, der Nachwuchsjournalistenpreis der Christlichen Medienakademie mit 1.500 Euro dotiert.

"Goldener Kompass" wird seit 1990 verliehen

Der "Goldene Kompass" wird seit 1990 an Medienschaffende verliehen, die sich für gute Berichterstattung über Kirche und christlichen Glauben und glaubhaft dargestelltes Christsein in den Medien engagiert haben. Unter den bisherigen Preisträgern sind unter anderen der Pop-Sänger Sir Cliff Richard, die frühere Chefredakteurin der Zeitschrift "Bild der Frau", Andrea Zangemeister oder die christliche Pop-Band "Normal Generation?". Weitere Preisträger waren die Schauspieler Heinz Rühmann und Günter Strack, "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann oder der Golf-Profi Bernhard Langer.

Im Jahr 2004 erhielten der Regisseur des "Luther"-Films, Eric Till, und die Produzenten des Kinoerfolges den "Goldenen Kompass". Außerdem wurden der stellvertretende Chefredakteur der Münchener Tageszeitung "tz", Gerald Selch und der frühere Publizistikreferent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Robert Mehlhose ausgezeichnet.

2005 wurden Günther Jauch, unter anderem Moderator der Sendung "stern TV", und die "stern"-Redakteure Anette Lache, Frank Ochmann und Anne Schönharting für die Berichterstattung über das Schicksal der siamesischen Zwillinge Lea und Tabea mit dem Goldenen Kompass" ausgezeichnet. Weitere Preisträger waren Redakteure des Magazins "WirtschaftsWoche" für eine Reportage über Christen in Unternehmen. Den Nachwuchsjournalistenpreis erhielt der ZDF-Redakteur Carsten Behrend.

Unter den mitwirkenden Laudatoren waren bisher unter anderen Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer, und die Bischöfin der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Margot Käßmann.

Von: pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus