Mit einer App namens „Study“ will Facebook gegen Bezahlung Nutzerdaten sammeln

Mit einer App namens „Study“ will Facebook gegen Bezahlung Nutzerdaten sammeln

Facebook sammelt Nutzer-Daten per App

Facebook möchte über eine eigene App mehr über das Nutzerverhalten von Smartphone-Besitzern herausfinden. Dafür bietet es nun eine App an, die Daten sammelt. Der Nutzer bekommt dafür Geld.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen Facebook versucht, mehr über das Verhalten seiner Nutzer herauszufinden. Wie das Technik-Blog TechCrunch berichtete, hatte das soziale Netzwerk mit einer Smartphone-App namens „Facebook Research“ Daten über das gesamte Onlineverhalten seiner Nutzer gespeichert. Die Nutzer der App bekamen dafür bis zu 20 Dollar pro Monat. Unter den Kunden waren offenbar auch Teenager zwischen von 13 und 18 Jahren.

Die App wurde nur in den USA und in Indien angeboten. Sie konnte unter anderem auf Chat-Verläufe, verschickte Fotos und Videos, Adressen besuchter Webseiten und auf die Daten der Ortungsanwendungen zugreifen. Facebook argumentierte, die Teilnehmer würden darüber aufgeklärt, dass ihre Daten gesammelt und verschickt wurden. Bei Minderjährigen sei die Zustimmung der Eltern erforderlich gewesen. Dennoch erntete Facebook für die App Kritik, daraufhin nahm der Konzern die App wieder aus dem Angebot.

Nun beschreitet Facebook den Weg erneut. Eine neue App namens „Study“ soll ebenfalls mehr über die Nutzung der Smartphones herausfinden. Das Unternehmen begründet die Analyse auf seiner Webseite damit, dass dadurch die Software immer mehr verbessert und an den Nutzer angepasst werden könne.

Höhe der Entlohnung noch nicht bekannt

Facebook teilte mit, dass sich die Teilnehmer bewusst seien, dass ihre Daten weitergegeben und analysiert werden. Zudem könne sich jeder Nutzer jederzeit wieder abmelden. Facebook werde Fotos, Videos, Nachrichten oder Passwörter nicht auswerten.

Es gehe vielmehr um die Apps, die der Nutzer auf seinem Smartphone installiert hat, und darum, wie oft er sie nutzt. Außerdem werde ausgewertet, welches Handy genutzt werde und in welchem Land sein Benutzer lebt. Wie hoch die Vergütung für Teilnehmer ist, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Bislang gibt es die App nur im Google Play Store, noch nicht jedoch für Apple-Produkte. Bis jetzt können nur Nutzer aus Indien und den USA an der Datensammelaktion teilnehmen. Facebook teilte allerdings mit, dass die App in Zukunft auch in anderen Ländern zum Einsatz kommen soll. Außerdem müssen alle Teilnehmer über 18 Jahre alt sein.

Von: Jörn Schumacher

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus