Adventskalender erobern die digitalen Medien

W e t z l a r (PRO) - Im Dezember hat er wieder Hochsaison: Der Adventskalender. Vielen Kindern und Erwachsenen verkürzt er die Wartezeit auf Weihnachten. Im Zeitalter der digitalen Medien gibt es zahlreiche Angebote im Internet oder für Handybesitzer.

Der Adventskalender hat bis heute einen guten Sinn: Er begleitet Menschen auf dem Weg zum Weihnachtsfest. Seine Ursprünge hat er übrigens in der Mitte des 19. Jahrhunderts: Im Dezember hängten Christen nach und nach 24 Bilder an die Wand oder malten 24 Kreidestriche an die Wand, von denen bis zum Weihnachtsfest täglich einer weggewischt wurde. Andere legten bis zum Heiligen Abend täglich einen Strohhalm in eine Krippe.

Im Zeitalter der Kommunikation haben sich auch die Adventskalender längst an die Internetnutzer und modernen Medien angepasst. Bilder werden zwar auch noch an die Wand gehängt, aber ebenso gern auf den Bildschirm geladen. Das hat manche Vorteile: Unter den digitalen Adventskalendern finden sich viele kreative Angebote.

Tägliche Adventstexte per SMS

Die evangelische Jugend Sachsen bietet vom 1. bis 24. Dezember einen täglichen SMS-Adventskalender. Im Jahr 2005 gab es bereits 700 Abonnenten, die diesen kostenlosen Dienst in Anspruch nahmen. Bestellung und Informationen im Internet unter: www.evangelischejugend.de

Adventskalender von Glaube24.de
Die Internetangebote Nikodemus.net und Glaube24.de bieten einen E-Mail-Adventskalender zum Selbstgestalten an. Aus 68 vorgegebenen Angeboten kann sich der Internetnutzer passende Gedichte, Geschichten, Spielideen, Rezepte oder Bastelanleitungen aussuchen, die als Advents-E-Mail an eine andere Person verschickt werden können. Der angegebene Empfänger erhält dann jeden Tag die ausgesuchten Inhalte per E-Mail. www.glaube24.de und www.nikodemus.net

Online-Adventskalender von Jesus.de
Das Online-Portal www.jesus.de verschickt an alle Bezieher seines 16-Uhr-Newsletters ab dem 1. Dezember einen integrierten Adventskalender - mit besinnlichen Texten , aber auch jeder Menge interessanten Angeboten  aus dem christlichen Medienbereich. Kostenlos bestellen unter www.jesus.de

Adventskalender für Kreative
Godnews.de, ein Adventskalender für Kreative, erdacht und gestaltet von der Werbefachfrau Eva Jung: "Welche Rolle spielt Jesus im Leben der Menschen zu Beginn des neuen Jahrtausends? Können wir ihm bestenfalls noch Feiertage widmen, ihn aber nicht mehr verstehen? Ist dieser Mann aus Nazareth tauglich für unseren schnelllebigen Alltag? Jesus ist in keine Schablone und schon lange nicht in Feiertage zu pressen. Lass dich von ihm überraschen - jeden Tag neu bis zum 24. Dezember!" Kostenlos zu haben unter www.godnews.de (Rubrik "denkwürdiges").

"Umdenken tun - ein Hoffnung weckender Adventskalender" - so lädt der Berliner Down to Earth Verlag zu einer etwas anderen Adventszeit ein. Der Kalender enthält eine inspirierende Einleitung, die an die Worte Johannes des Täufers angelehnt ist: "Metanoia": kehrt um, denkt um, handelt menschlicher - oder frech übersetzt: "tut umdenken". Kostenloser Download unter: www.down-to-earth.de.

Ökumenische Adventsimpulse für die Mailbox
Unter dem Motto: "Zu-Gänge - Spuren im Advent 2006" bietet der ökumenische Kirchenladen Darmstadt tägliche Impulse per E-Mail an. Der spirituelle Adventskalender enthält Texte aus der Bibel, Geschichten zum Nachdenken und Bilder. Der Kirchenladen wird als ökumenische Einrichtung getragen von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, dem Bistum Mainz und dem Verein "Kirche in der City von Darmstadt". Informationen im Internet bei: www.kircheundco.de in der Rubrik "Spurensuche".

Advents-Angebote in der Schweiz
In der Schweiz bietet das christliche Informationsportal www.livenet.ch einen SMS-Adventskalender mit Kurznachrichten an (Kosten: 5 Schweizer Franken). Bei Livenet.ch gibt es auch ein Weihnachtsmagazin mit humorvollen und informativen Beiträgen rund um Weihnachten: "History Special" beleuchtet historische Hintergründe zum Fest.
SMS-Adventskalender: www.sms.livenet.ch
Weihnachtsmagazin: www.weihnachten.livenet.ch 

Ein ökumenisches Projekt in der Schweiz ist der Online-Adventskalender der Reformierten Kirche und der Katholischen Kirche in der Schweiz. Der evangelisch-reformierte Pfarrer Hansruedi Vetsch stellt jeden Tag einen besonderen Text online. Er ist im Internet zu finden unter: www.adventskalender.org.
 
 

Von: Ellen Nieswiodek

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus