Paulin Giurgi (Vorstand Kommunikation und Marketing, Hope Media Europe e.V.) (v.l.) und Klaus Popa (Vorstandsvorsitzender Hope Media Europe e.V.) bei der Vertragsunterzeichnung

Paulin Giurgi (Vorstand Kommunikation und Marketing, Hope Media Europe e.V.) (v.l.) und Klaus Popa (Vorstandsvorsitzender Hope Media Europe e.V.) bei der Vertragsunterzeichnung

Hope TV ab 3. März deutschlandweit im Kabel

Der christliche Fernsehsender Hope TV ist ab 3. März 2021 deutschlandweit im Kabelnetz von Vodafone zu empfangen. Damit erweitert Hope TV die Verfügbarkeit über Kabel in Deutschland um 7,2 Millionen Haushalte.

Der Fernsehsender kann seine deutschlandweite Erreichbarkeit deutlich steigern. Er ist ab dem 3. März im gesamten Bundesgebiet im Kabelnetz von Vodafone zu empfangen. „Wir freuen uns, dass so jetzt noch mehr Menschen in Deutschland erreichen“, sagte Klaus Popa, Vorstandsvorsitzender von Hope Media Europe e.V. bei der Vertragsunterzeichnung.

Der Sender biete ein breit gefächertes Fernsehprogramm mit hoffnungsvollen Glaubens- und Lebensthemen an, wird Popa in der Pressemitteilung zitiert. Hope TV feiert dieses Ereignis mit einem Segensgottesdienst live im Fernsehen am Samstag, 20. März 2021 um 10:30 Uhr. Der christliche Fernsehsender ist in Deutschland neben dem Kabelnetz von Vodafone und einigen weiteren regionalen Kabelnetzen auch über Satellit (Astra) und IPTV (freenet TV connect) zu empfangen.

Über seine Internetseite hopetv.de bietet der Kanal zudem einen Livestream und eine umfangreiche Mediathek an. Hope TV gehört zur internationalen Senderfamilie Hope Channel, die 2003 in den USA gegründet wurde und aus mittlerweile 61 nationalen Sendern besteht.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus