Amybeth McNulty spielt in der kanadischen Serie „Anne with an E" die Hauptrolle der Anne Shirley-Cuthbert

Amybeth McNulty spielt in der kanadischen Serie „Anne with an E" die Hauptrolle der Anne Shirley-Cuthbert

Bibel TV sendet Netflix-Serie mit missionarischer Komponente

In der zweiten Oktoberhälfte startet Bibel TV die kanadische Serie „Anne with an E“. Die Neuverfilmung von „Anne auf Green Gables“ war vorher beim Streamingdienst Netflix zu sehen. Bibel TV lässt den einzelnen Episoden nun missionarische Impulse folgen.

Der christliche Fernsehsender Bibel TV wird ab dem 22. Oktober die Fernsehserie „Anne with an E“ (dt.: „Anne mit einem E“) ausstrahlen und mit missionarischen Impulsen verknüpfen. Das hat der Sender am Mittwoch angekündigt. Der Pressemitteilung zufolge wird die Serie, es handelt sich um eine Neuverfilmung von „Anne auf Green Gables“, erstmals auf Bibel TV im deutschen Free-TV zu sehen sein. Dazu hat der Sender entsprechende Lizenzen vom kanadischen Fernsehen erworben. Die deutschsprachige Erstausstrahlung der Fernsehserie mit insgesamt 27 Episoden in drei Staffeln lief ab Mai 2017 bei dem Streamingdienst Netflix.

Die Produktion ist nach Bibel TV-Angaben keine explizit christliche Serie. Es kämen jedoch herausfordernde Themen zur Sprache. „Leider sind in manchen Episoden die Christen nicht die Guten“, heißt es in der Pressemitteilung des Senders, und weiter: „Bibel TV stellt der Serie direkt das Wort Gottes gegenüber.“ Dazu sollen wenige Minuten lange Kurzandachten im Anschluss an die einzelnen Folgen inhaltlich auf die Handlung eingehen. Als Prediger für die Andacht-Serie konnte Bibel TV eigenen Angaben zufolge unter anderem den Leiter des Gebetshauses Augsburg, Johannes Hartl, den Evangelisten Gabriel Häsler, den YouTuber und Pastor Gunnar Engel und die Evangelistin Elena Schulte gewinnen.

Die Handlung der Serie beruht auf dem Kinderbuch „Anne auf Green Gables“ von Lucy Maud Montgomery aus dem Jahr 1908 und schildert die Erlebnisse der 13-jährigen Anne Shirley, eines kanadischen Waisenkinds, das im Jahr 1896 bei dem älteren Geschwisterpaar Matthew und Marilla Cuthbert ein liebevolles zu Hause findet.

Der christliche Fernsehsender Bibel TV strahlt ein 24-stündiges Vollprogramm aus. Die gemeinnützige GmbH hat 16 Gesellschafter, die Katholische und Evangelische Kirche in Deutschland halten je 12,75 Prozent der Anteile. Die Gründung des christlichen Medienwerkes im Jahr 2001 geht auf die Initiative des Verlegers Norman Rentrop zurück.

Von: Norbert Schäfer

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus