RTL und das Bonifatiuswerk erklären die Bedeutung der Kar- und Ostertage

RTL und das Bonifatiuswerk erklären die Bedeutung der Kar- und Ostertage

Bonifatiuswerk entwickelt Impulsheft zum TV-Highlight

Am 8. April wird live auf RTL die Leidensgeschichte Jesu erzählt. Das katholische Bonifatiuswerk hat dazu ein Begleitheft konzipiert.

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken arbeitet zu Ostern mit dem Kölner Privatsender RTL zusammen. Das Hilfswerk bringt ein Impulsheft als Begleitmaterial zur Live-Sendung heraus.

Mit Hilfe des Heftes sollen die Zuschauer sich intensiver mit der zentralen Botschaft der Ostergeschichte auseinandersetzen. Es richte sich aber ebenso an Pfarreien und einzelne Gruppen, heißt es in einer Pressemitteilung. Verfügbar ist es auf der Internetseite des Bonifatiuswerks.

Erfreut über die Zusammenarbeit zeigt sich dessen Generalsekretär, Monsignore Georg Austen, der auch im Beirat der Sendung mitwirkt. „Als Bonifatiuswerk nehmen wir die TV-Inszenierung zum Anlass, die christliche Botschaft des Passionsgeschehens in der Gesellschaft neu und anders ins Gespräch zu bringen. Wir möchten für Christinnen und Christen sowie für Sinnsuchende und Andersdenkende auch ohne feste religiöse Bindung einen geistlichen Impuls setzen und sie dazu anregen, über das österliche Geheimnis nachzudenken und sich mit den konkreten Bezügen zum Evangelium auseinanderzusetzen.“

Das Impulsheft umfasst 28 Seiten. Es vermittelt den Lesern einen Überblick über die Akteure der Ostergeschichte und stellt diese vor. Neben einer theologischen Einordnung bietet es verschiedene Zugänge zu den Ereignissen von damals an. Es beinhaltet Gebetstexte, geschichtliche Hintergründe und liturgische Elemente.

Von: Martin Schlorke

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus