Der Holzwurm Fribo führt durch die Kindersendung „Fribos Dachboden“

Der Holzwurm Fribo führt durch die Kindersendung „Fribos Dachboden“

HopeTV startet Kinderkanal

Der christliche Fernsehsender HopeTV hat auf YouTube einen Kinderkanal gestartet. Bis Ende Juli sollen alle Folgen von „Fribos Dachboden“ zu sehen sein.

Der christliche Fernsehesender HopeTV hat auf YouTube einen eigenen Kanal für Kinder gestartet. Derzeit sind dort bereits einige Folgen der Serie „Fribos Dachboden“ zu sehen. Bis Ende Juli sollen alle bereits im Fernsehen gesendeten Folgen verfügbar sein. Bei „Fribos Dachboden“ geht es um einen Holzwurm, der Bibelgeschichten, Basteltipps oder Bücher präsentiert.

„Der Vorteil eines eigenen Kanals für das Kinderprogramm liegt auf der Hand: Die Kinder können alle Beiträge dieses Kanals anschauen, ohne auf Inhalte zu stoßen, die nicht kindgerecht sind“, teilte HopeTV nach Angaben von Jesus.de mit. Ab Januar 2020 soll es auf dem Kinderkanal zudem eine neue Kinderserie geben.

HopeTV gehört zu den Siebenten-Tags-Adventisten und wird von „Stimme der Hoffnung e.V.“ betrieben.

Von: Swanhild Zacharias

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus