HR-Moderator Philipp Engel beschäftigt sich mit Künstlicher Intelligenz und hat dabei auch den Segensroboter der EKHN in Augenschein genommen

HR-Moderator Philipp Engel beschäftigt sich mit Künstlicher Intelligenz und hat dabei auch den Segensroboter der EKHN in Augenschein genommen

Sind Roboter die besseren Menschen?

„Künstliche Intelligenz“ macht gewaltige Fortschritte. Selbstlernende Maschinen werden eigenständig immer „klüger“. HR-Moderator Philipp Engel fragt, welche Folgen das für die Menschen hat. Darüber hat er auch mit dem Präsidenten der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau, Volker Jung, gesprochen.

Welche Folgen hat Künstliche Intelligenz für die Menschen? Dieser Frage geht HR-Moderator Philipp Engel in der Sendung „Engel fragt“ nach. Die Sendung ist am Mittwoch, dem 29. August, um 21.45 Uhr, im HR-Fernsehen zu sehen. Mit dabei sind auch der hessen-nassauische Segensroboter „BlessU-2“ und Kirchenpräsident Volker Jung.

Autor Philipp Engel begibt sich auf der Suche nach Antworten auch in Forschungslabore, Pflegeheime und in die Frankfurter Innenstadt, wo er mit Passanten ein ungewöhnliches Experiment startet. Mit dabei ist auch der hessen-nassauische Segensroboter „BlessU-2“, der im vergangenen Jahr weltweit für Aufsehen sorgte.

Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), beschreibt im Rahmen der Sendung Grenzen und Chancen der Elektrogehirne. Der leitende Geistliche schreibt gerade an einem Buch über das Thema Digitalisierung, das im Oktober zur Buchmesse erscheint.

Zu sehen sind Engels Antworten, Jungs Einsichten und Hessen-Nassaus Segensroboter am Mittwoch, dem 29. August, 21:45 Uhr, im HR-Fernsehen. Weitere Sendetermine sind Samstag, der 1. September, um 17:45 Uhr und Montag, der 3. September, um 10:35 Uhr.

Wie Roboter unsere Lebenswelt verändern, ist auch das Titelthema der neuen Ausgabe des Christlichen Medienmagazins pro. Redakteur Jonathan Steinert fragt darin, was es bedeutet, wenn Maschinen Aufgaben von Menschen übernehmen. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie erklärt in einem Interview, wo Robotik im Bereich von Pflege und Gesundheit sinnvoll genutzt werden kann. Das Christliche Medienmagazin pro können Sie kostenlos unter der Telefonnummer 06441/915-151 bestellen.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus