Wenn Charlotte Würdig (Archivbild) heute die 4. Staffel von X-Factor moderiert, geht auch ein gläubiger Musiker aus Darmstadt an den Start

Wenn Charlotte Würdig (Archivbild) heute die 4. Staffel von X-Factor moderiert, geht auch ein gläubiger Musiker aus Darmstadt an den Start

Gläubiger Musiker in der Castingshow

Der 23-Jährige Julio will auf der „X-Factor“-Bühne zum Superstar werden. Dies meldet die Bild-Zeitung. Heute Abend geht der junge Mann, den die Bild-Zeitung als „sehr gläubig“ bezeichnet, mit „Is This Love“ von Bob Marley an den Start.

Ein gläubiger, junger Mann sucht bei der Casting-Show X-Factor sein musikalisches Glück. Der 23-jährige Julio will ab dem heutigen Montag die Jury um Thomas Anders und Sido überzeugen und möglichst lange in der Casting-Show bleiben.

Laut Bild-Zeitung stammt Julio aus Indonesien und wohnt seit drei Jahren im hessischen Darmstadt. Das Blatt bezeichnet ihn als „sehr gläubig“. Er singt in der christlichen Band „Hope City Church“. Außerdem spielt er Gitarre, Bass und Schlagzeug. Wenn sich nicht alles um die Musik dreht, treibt er gerne Sport und spielt Basketball.

Die Musik-Castingshow wurde von 2010 bis 2012 beim Fernsehsender VOX ausgestrahlt. Sie ist das deutsche Pendant zur britischen Castingshow The X Factor. Ab Herbst 2018 soll X Factor für eine weitere Staffel auf den Bildschirm zurückkehren. Teil der Jury ist Sido. Moderiert wird das Ganze von Charlotte Würdig. Sieger der dritten Staffel im November 2012 war das Duo Mrs. Greenbird. Die Freikirchler Sarah Nücken und Steffen Brückner haben damals im pro-interview verraten, wie ihnen ihr Glaube hilft, die Werte in der Showbranche einzuordnen.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus