Über Jahrtausende sind Geschichten aus seinem Leben immer wieder neu geschrieben worden: Am Ostersamstag will n-tv zur Primetime über das „Mysterium Jesus“ aufklären

Über Jahrtausende sind Geschichten aus seinem Leben immer wieder neu geschrieben worden: Am Ostersamstag will n-tv zur Primetime über das „Mysterium Jesus“ aufklären

TV-Tipps für die Feiertage

Rund um das Osterfest zeigen die TV-Sender Beiträge mit christlichen Inhalten. pro hat für Sie eine Auswahl an Sendungen, Gottesdiensten und Filmen zusammengestellt, die sich mit Kirchen- und Glaubensthemen beschäftigen.

Gründonnerstag

20:15 Uhr, BibelTV: „Jesus und die Geschichte von... Maria Magdalena“, Historienfilm

Karfreitag

8:30 Uhr, NDR: „FEIERtag! Sengelmann sucht Ostern“ – Warum wird Ostern eigentlich gefeiert? Dieser Frage geht der Reporter und Theologe Julian Sengelmann nach, in Norddeutschland genauso wie in Jerusalem.

10:00 Uhr, ARD: Evangelischer Karfreitagsgottesdienst aus der Johanniskirche in Eltville

13:20 Uhr, ZDF: „Die zehn Gebote“. Die berühmte Verfilmung mit Charlton Heston

17:15 Uhr, BibelTV: „J.S. Bach: Johannespassion“

20:15 Uhr, BibelTV: „Jesus und die Geschichte von... Judas“, Historienfilm

21:10 Uhr, BR: Papst Franziskus betet den Kreuzweg, Live aus Rom

22:00 Uhr, BibelTV: „Die Passion Christi“ – Original mit deutschen Untertiteln, mit außergewöhnlichen Kostümen und realitätsnah gelingt es dem Film, die letzten 12 Stunden Jesu dramatisch zu verdichten.

22:30 Uhr, HR: Spielfilm „Sodom und Gomorrha“ – Nach einer entbehrungsreichen Wanderschaft durch die Wüste erreicht das hebräische Volk die Zwillingsstädte Sodom und Gomorrha. Mit Erlaubnis der Königin Sodoms lassen sich die Hebräer vor den Toren der Stadt nieder. Aber schon bald werden sie von den Unsitten der freizügigen Sodomiter angesteckt.

Ostersamstag

20:15 Uhr, BibelTV: „The Savior“ – Von der übernatürlichen Empfängnis bis zum qualvollen Tod, der Auferstehung und der Himmelfahrt – das Leben Jesu wird in diesem Film von Menschen in Szene gesetzt, die heute dort leben, wo auch Jesus zu Hause war.

20:15 Uhr, n-tv: „Mysterium Jesus“ – Wer war Jesus Christus, dessen Existenz in verschiedenen Religionen der Welt vorkommt, eigentlich wirklich? Hat es ihn tatsächlich gegeben? Über Jahrtausende sind unzählige Geschichten aus seinem Leben immer wieder neu geschrieben worden.

20:15 Uhr, arte: „Die letzten Tage Jesu“ – Dem Dokumentarfilm liegen die Ereignisse einer Woche zugrunde, die die Welt verändert haben – die letzten Tage Jesu.

20:15 Uhr, VOX: „Sister Act 2 – In göttlicher Mission“

21:15 Uhr, arte: „Biblische Detektivgeschichten“ – Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen erklären Ergebnisse ihrer Forschungen und geben faszinierende Einblicke in die Glaubenswelt der ersten Israeliten sowie in die Entstehungsgeschichte der Bibel und der ersten monotheistischen Religion.

22:00 Uhr, BR: Evangelischer Gottesdienst zur Osternacht, live aus Fürth

22:05 Uhr bis 2:30 Uhr, n-tv: „Der Jesus-Code“ – Reiner Glaube, Fakt oder Fälschung: Um Jesu Christi ranken sich zahlreiche Geschichten, die in der Bibel manifestiert sind. Doch was ist wirklich dran an diesen Überlieferungen?

22:15 Uhr, BibelTV:„The Passion“ – Ungewöhnliche Straßen-Inszenierung aus den Niederlanden: als Oratorium, das das damalige Geschehen in die Gegenwart überträgt.

Ostersonntag

9:00 Uhr, KIKA: „Oster-Check“ von „Checker Can“

9:03 Uhr, ZDF: Andrea Ballschuh fragt in der Sendung „sonntags“ nach Osterbräuchen und der Biologie des Werdens

9:30 Uhr, ZDF: Evangelischer Ostergottesdienst

10:00 Uhr, ARD: Ostern in Rom – Gottesdienst mit Papst Franziskus und Segen „Urbi et Orbi“

10:50 Uhr, 3sat: „Augustinus“, Spielfilm – Hippo, Nordafrika, 430 nach Christus: In der von den Vandalen umzingelten Küstenstadt versucht Bischof Augustinus eine friedliche Übergabe der Stadt zu vermitteln.

19:50 Uhr, KIKA: „logo! extra“ anlässlich Ostern

20:15 Uhr, BibelTV: „Die Bibel – Jesus“ – Jesus und sein Ziehvater Joseph suchen Arbeit als Zimmerleute und ziehen über Land. Jesus verfolgt eine Vision, die ihn seinen künftigen Einfluss auf die Welt ahnen lässt.

23:15 Uhr, BibelTV: „Jesus-Film“ – Unter der Regie von John Krish und Peter Sykes entstand die wohl wortgetreueste Umsetzung der Geschichte Jesu. Angefangen mit Marias Empfängnis, über die Geburt Jesu in Bethlehem bis zu seiner Kreuzigung orientiert sich der Film streng am Lukas-Evangelium.

Ostermontag

1:00 Uhr, arte: „Der Messias von G. F. Händel“ – ein geistliches Oratorium basierend auf Bibeltexten, komponiert von Georg Friedrich Händel.

9:05 Uhr, 3sat: „Osterkonzert 2018“ – Das bereits zur Tradition gewordene Osterkonzert des „Bach Consort Wien“ unter der musikalischen Leitung von Rubén Dubrovsky findet 2018 erneut im Stift Klosterneuburg statt.

10:00 Uhr, ARD: Evangelischer Ostermontagsgottesdienst aus der St. Johannis-Kirche Hamburg-Harvestehude

12:05 Uhr, 3sat: „Glocken – Klang zwischen Himmel und Erde“ – Doku über ein Symbol des christlichen Abendlandes: Glocken.

18:15 Uhr, ZDF: Petra Gerster präsentiert in einer Dokumentation „Zehn Fakten zum Christentum“

20:15 Uhr, BibelTV: „Jesus und die Geschichte von... Thomas“, Historienfilm

0:35 Uhr, arte: „König der Könige“ – Der monumentale Bibelfilm erzählt das Neue Testament aus der Perspektive von Maria Magdalena.

Von: Sandro Serafin

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus